Image
Foto:

Kleintierpraxis

Feline kongenitale Hypothyreose

Feline congenital hypothyroidism

Kleintierpraxis 62, 588-599

DOI: 10.2377/0023-2076-62-588

Publiziert: 10/2017

Zusammenfassung

Ein sechs Monate alter Europäisch-Kurzhaar-Kater wurde aufgrund einer seit sieben Tagen bestehenden Koprostase vorgestellt. Neben Wachstumsstörungen in Form von Zwergwuchs und einer kognitiven Dysfunktion zeigte er einen disproportionierten Körperbau. Röntgenologisch zeigte sich ein Megakolon, eine generalisierte verzögerte Ossifikation der Wachstumsfugen und verkürzte Diaphysen. Die Diagnose der kongenitalen primären Hypothyreose konnte durch eine erniedrigte T4/fT4Serumkonzentration und eine erhöhte TSH-Konzentration gestellt werden. Eine sofortige Substitutionstherapie mit Levothyroxin zeigte sowohl eine Gewichtszunahme als auch eine Verbesserung des Kotabsatzverhaltens.

Katze
feline kongenitale Hypothyreose
Megakolon
disproportionierter Zwergwuchs

Summary

A six-month-old domestic male shorthair cat was presented with faecal impaction that had persisted for seven days. In addition to a disproportionate dwarfism, he also had a cognitive dysfunction. Radiographic imaging showed a megacolon, generalised delayed ossification and diaphyseal shortening of the bones. Congenital hypothyroidism was diagnosed based on a decreased T4/fT4 serum concentration and an elevated TSH concentration. An immediate substitution with levothyroxine resulted in both a weight gain and an improvement of the obstipation.

cat
feline congenital hypothyroidism
megacolon
disproportionate dwarfism

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen