...in einer zytologischen Präparation einer Leber-Feinnadelaspiration (Diff-Quick-Färbung)
Foto: Ass.-Prof. Dr. I. Schwendenwein, Zentrallabor, Plattform Labordiagnostik; Department für Pathobiologie, Veterinärmedizinische Universität Wien

Kleintierpraxis

Parasitäre Meningoenzephalomyelitiden bei Hund und Katze

Parasitic and protozoal meningoencephalomyelitis in dogs and cats

Kleintierpraxis 65, 276–292

DOI: 10.2377/0023-2076-65-276

Publiziert: 05/2020

Zusammenfassung

In dieser Übersicht werden die relevantesten mikro- und makroparasitären Erreger einer Meningoenzephalomyelitis bei Hund und Katze in Europa dargestellt. Die Neosporose und Leishmaniose, die Toxoplasmose, die Amöben-Meningoenzephalitis, die Enzephalitozoonose sowie die aberrante Migration von Nematoden und deren Larven ins Zentralnervensystem (ZNS) werden mit objektiven klinischen neurologischen Symptomen beschrieben. Die Prävalenz, Pathogenese, Klinik, Diagnose und Therapie werden, soweit bekannt, dargelegt.

Zentralnervensystem
Kleintier
Protozoen
Nematoden
Amöben

Summary

In this overview, relevant parasitic and protozoal causes for meningoencephalomyelitis in dogs and cats in Europe are described. Neosporosis and leishmaniosis, toxoplasmosis, amoebic meningoencephalitis, encephalitozoonosis and aberrant migration of nematodes and its larvae to the central nervous system are presented regarding causing neurological signs. Prevalence, pathogenesis, clinical signs, diagnostic procedures and therapy are described as far as information is available.

central nervous system
companion animal
Protozoa
nematodes
amoeba

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen