Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Insekten als Quelle von Wirk- und Arzneistoffen

Insects as source of drug substances and pharmaceuticals

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 132

DOI: 10.2376/0005-9366-18072

Publiziert: 02/2019

Zusammenfassung

Im Hinblick auf Artenvielfalt, Biomasse und ökologische Bedeutung dominiert weltweit die Gruppe der Insekten mit über 1 Million beschriebenen Arten. Da Insekten zunehmende Bedeutung als Nahrungsmittel für Mensch und Tier gewinnen und vermehrt Massenzuchten durchgeführt werden, ist es wichtig, deren Bedeutung als Produzenten von Giftstoffen und insbesondere von Wirk- und Arzneistoffen vorzustellen. Neben den bekannten Insektenprodukten wie Honig, Bienenwachs oder roten Farbstoffen aus Schildläusen werden Insektenpeptide und die interessante Madentherapie präsentiert. Von Insekten selbst produzierte Wirkstoffe wie das Cantharidin und dessen Analoga werden im Hinblick auf ihre Antitumorwirkung und ökologische Bedeutung vorgestellt. Ein Großteil der Wirkund Arzneistoffe wird aus oft symbiontischen Bakterien und Pilzen ursprünglicher und holometaboler Insekten gewonnen. Nur in wenigen Fällen ist deren ökologische Bedeutung bekannt (Pederin, Candicidin, Philanthus-Toxine). Zahlreiche Informationen existieren über die immunologischen, analgetischen, bakteriziden, antikoagulativen, diuretischen, antirheumatischen Wirkungen und insbesondere deren Antitumorwirkung auf menschliche und auf Säugerzellen.

Wirkstoffe
Cantharidin
Endosymbionten
Pederin
Antitumorwirkung

Summary

Concerning their biodiversity, biomass and ecological role insects are worldwide dominating with more than 1 million described species. Their importance as food for humans and animals is growing as illustrated by mass rearing of insects. With this respect their importance as producers of toxins and especially of drug substances and pharmaceuticals is illustrated. Apart from insect products such as honey, beeswax or red pigments from scales, insect peptides and maggot therapy are considered. Compounds which are biosynthesized by insects such as cantharidin and its analogs are described especially with respect to antitumor activities and ecological significances. A lot of drug substances and pharmaceuticals are produced by endosymbiontic bacteria and fungi of primitive and holometabolous insects. Ecological significances of these metabolites are known only in few cases (pederin, candicidin, Philanthus-toxins). There are a lot of informations concerning the immunological, analgetic, bactericidal, anticoagulative, diuretic, antirheumatic and especially antitumoral activities against human and mammal cells.

cantharidin
endosymbionts
pederin
antitumoral activity

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.