Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Die Einstellung deutscher Tierärzte zu Tierwohl in der Nutztierhaltung: Ergebnisse einer Clusteranalyse (Republikation*)

The attitude of German veterinarians towards farm animal welfare: results of a cluster analysis

Der Praktische Tierarzt 97, 716-724

Publiziert: 07/2016

Zusammenfassung

Die intensive landwirtschaftliche Tierproduktion gerät seit einigen Jahren hinsichtlich ihrer Tierwohlstandards immer wieder in die öffentliche Kritik. Teile der Gesellschaft wünschen sich mehr Tierwohl und es gibt eine zunehmende Zahl an Verbrauchern, die angeben, Fleisch aus tiergerechteren Haltungssystemen den Vorzug geben zu wollen. Gleichzeitig ist eine intensive gesellschaftliche Diskussion um das Thema Tierwohl entbrannt. Tierärzte gelten aufgrund ihrer Ausbildung und ihrer Tätigkeit in der Primärproduktion als Experten bei der Beurteilung von Tierwohl. Trotzdem werden sie in der aktuellen Diskussion nur selten angehört. Über ihre Einstellung zu Tierwohl in der Nutztierhaltung ist daher kaum etwas bekannt. Auch für Deutschland wurde noch nicht umfassend untersucht, welche Einstellung Tierärzte zu Tierwohl und Tierwohlprogrammen haben. In der vorliegenden Studie sind daher 433 Tierärzte mittels einer Online-Umfrage befragt worden. Die Ergebnisse zeigen, dass Tierärzte eine sehr differenzierte Wahrnehmung des Themas Tierwohl haben. Es konnten vier Gruppen (Cluster) identifiziert werden, welche unterschiedliche Einstellungen zur Nutztierhaltung, zu freiwilligen Tierwohlprogrammen, zur Betriebsgröße sowie zu den Auswirkungen von nationalen Tierschutzstandards aufweisen.

Originalveröffentlichung: Bei diesem Artikel handelt es sich um die Republikation eines Artikels aus der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift. Den Originalartikel finden Sie hier.

Tierwohl
Tierwohlprogramme
Tierärzte
empirische Erhebung
Deutschland

Summary

In recent years the issue of animal welfare in intensive livestock production systems has been subjected to increasing criticism from the broad public. Some groups in society ask for higher animal welfare standards and there is an increasing number of consumers who prefer meat from more animal-friendly husbandry systems. An intense social debate on animal welfare has flared up in the recent past. Veterinarians are considered as experts for the assessment of animal welfare. Nevertheless, they are rarely consulted in the current debate. Therefore, only little is known about their attitude towards animal welfare in livestock farming. Even for Germany, there is so far no comprehensive analysis about their attitudes towards animal welfare and animal welfare programs. In the present study, 433 veterinarians were questioned via an online survey. The results show that veterinarians have a very differentiated perception of the issue animal welfare. Four groups (clusters) which have different attitudes towards livestock farming, voluntary animal welfare programs, farm size and the effects of national animal welfare standards were identified.

animal welfare
animal welfare programs
veterinarians
empirical study
Germany

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.