Image
Superfein: Hunde können mit ihrer Nase Gemütslagen unbekannter Menschen unterscheiden.
Foto: synto-stock.adobe.com
Superfein: Hunde können mit ihrer Nase Gemütslagen unbekannter Menschen unterscheiden.

Superfeine Hundenase

Hunde können Stress erschnüffeln

Im Schweiß und in der Ausatemluft von Menschen befinden sich Substanzen, die Hunde mit ihrer feinen Nase registrieren. Sie wissen dann offenbar, ob die Person gerade entspannt oder gestresst ist. 

Hunde sind in der Lage, zwischen den Ausdünstungen von entspannten und gestressten Personen zu unterscheiden, zeigt eine neue Studie. Das Projekt mit vier Hunden und 36 menschlichen Probanden beschreiben Forscher um die Psychologie-Doktorandin Clara Wilson von der Queen`s University Belfast jetzt im Fachmagazin „Plos One“.

Die Wissenschaftler ließen die Probanden unter strenger Beobachtung eine schwierige mathematische Aufgabe bearbeiten, um Stressgefühle bei ihnen auszulösen. Vorher und im Anschluss wurden Proben von im Nacken gebildetem Schweiß sowie Proben der Ausatemluft genommen.

Wird die Leistung von Spürhunden durch eine Impfung eingeschränkt?

Durch ihren ausgeprägten Geruchssinn werden Spürhunde in vielen Bereichen vom Menschen genutzt und erbringen Hochleistungen. Ob die empfohlene Schutzimpfung gegen Bordetellen ihre Geruchsleistung beeinträchtigen kann, untersuchten nun nordamerikanische Forscher.
Artikel lesen

Unbekannte Substanzen

Um sicherzustellen, dass die Probanden wirklich gestresst waren, mussten sie selbst ihre Stimmungslage einschätzen; zusätzlich wurden Blutdruck und Herzfrequenz gemessen. Die vier Hunde, die als Haustiere bei privaten Haltern in Belfast leben, waren zunächst auf das Erkennen solcher Proben trainiert worden und hatten dabei gelernt, Proben von gestressten Menschen deutlich anzuzeigen. 

Alle vier Hunde bewiesen nach dem Training, dass sie in der Lage waren, korrekt zu unterscheiden, ob die Proben eines Probanden im gestressten oder entspannten Zustand genommen worden waren. Welche Substanzen im Schweiß und in der Ausatemluft die Hunde im Einzelnen erkennen, ist allerdings noch nicht geklärt.

Mehr zum Thema Spürhunde

Wahre Schnüffelprofis riechen Sprengstoff ebenso wie Viren oder Bettwanzen: So vielfältig können Spürhunde eingesetzt werden

Image
Helfende Hände: Auf Unterstützung vom Team ist man im Praxisalltag angewiesen.
Foto: Friends Stock-stock.adobe.com

Teamwork in der Praxis

28. Oktober 2022

Weniger Hilfe für Klinikinhaberinnen?

Tierärztinnen und Tierärzte registrieren je nach beruflicher Position unterschiedlich viel Unterstützung durch das Team,  zeigt eine neue Studie.

Image
itis-pferd.jpeg
Foto: Canva

ITIS

22. Februar 2018

Schmerzfrei: Lokalanästhesie ohne Einstich

Eine Studie untersucht den Effekt von drei lokal applizierten Substanzen beim Pferd.

Image

Journal Club

18. Januar 2018

Antibiotika für die Borreliose-Therapie

Die chronische Lyme-Borreliose des Pferdes benötigt eine Langzeittherapie. Erfahrungen aus der Humanmedizin helfen bei der Wahl des richtigen Antibiotikums nur bedingt weiter, da in der Wirksamkeit und Verträglichkeit der Substanzen deutliche Unterschiede zum Pferd bestehen.

Image
Foto: Bundeswehr/Roland Alpers

Journal Club

24. September 2020

Spürhunde identifizieren Proben von COVID-19- Patienten − eine Pilotstudie

An der TiHo Hannover wurde untersucht, ob trainierte Hunde die Proben von SARS-CoV-2-infizierten Patienten von denen nicht infizierter Kontrollen unterscheiden können.