Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Can goats be used as sentinels for Tick-borne encephalitis (TBE) in nonendemic areas? Experimental studies and epizootiological observations

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 123, 441-445

DOI: 10.2376/0005-9366-123-441

Publiziert: 10/2010

Summary

A goat flock grazing year-round on a meadow in a #147;TBE non-risk area #148; in Thuringia, Germany, with a history of only isolated human TBE cases was examined repeatedly for TBE virus-(TBEV)-specific antibodies and TBEV RNA between October 2008 and December 2009. Surprisingly, TBEV specific antibodies were detected in one goat, which had never left this area. To compare the results of a natural contact to TBEV with a defined contact to TBEV, two goats were immunized experimentally. Both animals developed TBEV-specific antibodies, one goat however in a delayed and reduced manner. In addition, 177 ticks were collected from the meadow in May and June 2009, and were examined by real-time RT-PCR. However, no TBEV RNA could be detected. The results suggest that goats can be used as TBEV sentinels in defined areas. To verify this observation further investigations with a large number of animals are recommended.
Ixodes ricinus

Zusammenfassung

Es wird über Untersuchungen auf FSME-Virus-spezifische Antikörper sowie FSME Virus RNA in einer Ziegenherde berichtet, die sich über das gesamte Jahr auf einer Weide in einem FSME-Nicht-Risiko-Gebiet in Thüringen befand, in dem in der Vergangenheit äußerst selten einzelne humane FSME-Fälle auftraten. Die Untersuchungen wurden wiederholt zwischen Oktober 2008 und Dezember 2009 durchgeführt. Erstaunlicherweise wies dabei eine Ziege, welche diese Weide niemals verlassen hatte, spezifische FSME-Virus-Antikörpertiter auf. Um diese Ergebnisse eines Kontakts zu FSME-Viren via Zeckenstich mit einem definierten Kontakt zu FSME-Virus-Antigen vergleichen zu können, wurden zwei Ziegen experimentell immunisiert. Beide Tiere entwickelten FSME-Virus-Antikörpertiter, allerdings ein Tier zeitverzögert und erst nach mehrfachem Antigenkontakt. Außerdem wurden auf der Weide im Mai und Juni 2009 177 Zecken gesammelt. In keiner der Zecken wurde jedoch FSME-Virus RNA gefunden. Nach diesem Ergebnis könnten Ziegen als Sentinels für die Bewertung des FSME-Risikos in einer Region geeignet sein, was in weiteren Untersuchungen an einer großen Tierzahl verifiziert werden sollte.
Ixodes ricinus

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF bmtw_2010_11_0441.pdf (1.8 MB) herunterladen möchten

Alles neu macht der … Juli: vetline.de präsentiert sich ab sofort in neuem Design und mit verbesserter Funktion!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.