Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Die Behandlung eines progressiven Siebbeinhämatoms bei einem Mecklenburger Wallach durch transendoskopische intratumorale Injektion von Formalinlösung – Ein Fallbericht

Ein Mecklenburger Wallach mit einem einseitigenprogressiven Siebbeinhämatom wurde durch mehrfacheintratumorale Injektionen von 4%iger Formaldehydlösungbehandelt. Die Injektionen wurden am stehenden sediertenPferd durch transnasalen Zugang unter ...

Der Praktische Tierarzt 88, 988-995

Publiziert: 12/2007

Zusammenfassung

Ein Mecklenburger Wallach mit einem einseitigenprogressiven Siebbeinhämatom wurde durch mehrfacheintratumorale Injektionen von 4%iger Formaldehydlösungbehandelt. Die Injektionen wurden am stehenden sediertenPferd durch transnasalen Zugang unter endoskopischerKontrolle durchgeführt. Es kam nach wiederholten Injektionenzur Regression der Zubildung. Eine Rezidivierungder Veränderung 11 Monate nach der letzten Behandlungist bekannt. Vergleichend werden verschiedene Behandlungsmöglichkeitenund deren Vor- und Nachteile sowiemögliche Risiken diskutiert.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen