Image
Foto:

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Erfolgreiche Wiederauswilderung eines einäugigen Uhus (Bubo bubo) mit anschließender Brut

DOI 10.2376/0005-9366-120-183

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 120, 183-188

DOI: 10.2376/0005-9366-120-183

Publiziert: 05/2007

Zusammenfassung

Die Rehabilitation und anschließende Wiederauswilderung von verletzten und kranken Greifvögeln und Eulen hat zum Ziel, die Tiere wieder vollständig in die Population dieser Arten zu reintegrieren. Bei in der Sehfähigkeit eingeschränkten Vögeln wird die Überlebensfähigkeit bisher bezweifelt und eine Auswilderung abgelehnt. Es wird daher der Krankheitsverlauf,die Rehabilitation und anschließende Wiederauswilderung eines verletzten Uhus {Bubo bubo) dargestellt. Der Vogel wurde mit einer Augenverletzung und einer Flügellähmung im Kreis Soest, NRW aufgefunden. Während die Flügellähmung vollständig verheilte, blieb das Uhuweibchen auf einem Auge blind. Es wurde dennoch ausgewildert und mit einem Radio-Sender ausgestattet. Der freigelassene Uhu konnte mehr als ein halbes Jahr mittels Telemetrie, später akustisch und visuell bis ein Jahr nach der Auswilderung verfolgt werden. Obwohl das Uhuweibchen erst zwei Jahre alt war, kam es zu einer Verpaarung und einer erfolgreichen Brut mit drei Jungvögeln. Auch in allen anderen Verhaltensweisen des Uhuweibchens wurden keine Unterschiede zu Uhus ohne Behinderung festgestellt. Somit konnte die Lebensfähigkeit und erfolgreiche Wiedereingliederung des einäugigen Uhuweibchens in die Wildpopulation nachgewiesen werden. Allerdings trug der möglicherweise geringe Konkurrenzdruck im Gebiet der Wiederauswilderung zum Reproduktionserfolg dieses Vogels bei.

Summary

The rehabilitation and release of injured or ill raptors and owls is widespread.The overall aim of this Intervention is the successful reintroduction of the bird into the wild population.Though many injuries are treatable, it is thought that vision-impaired birds have no change of survival and their release is refused. Here we report a case study and give a description of the rehabilitation and subseguent release of an injured Eagle Owl {Bubo bubo).The bird was found with an injured eye and a paralysed wing in the district of Soest, North Rhine - Westphalia,Ger-many.While the paralysis healed,the bird stayed blind in one eye. Nevertheless it was released with a radio-transmitter.The female Eagle Owl could be followed by radio-telemetry for more than half a year after release, by Visual and acoustic skills for a füll year after release. Although the female was only twoyears old, it paired successful with a partner, and raised a brood with three offspring. No differences in the behaviour compared to non-handicapped birds could be detected.This one-eyed Eagle Owl demonstrates not only survival, but also successful reproduc-tion following reintegration into the wild population. However, low intraspecific competition in the area might have contributed to the reproductive success of the owl.

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.