Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Eulenherpesvirusinfektion (Hepatosplenitis infectiosa strigum) mit zusätzlich bestehender Trichomonadose (Trichomonas gallinae) und Aspergillose (Aspergillus fumigatus) bei einem Uhu (Bubo bubo) aus Volierenhaltung

Besonders in ländlichenGegenden werden Eulennicht selten als Patientenvorgestellt. Der nachfolgendeFallbericht zeigt häufigeProbleme auf. Die Hepatosplentis InfectiosaStrigum (HSiS) ist eine Erkrankung derEulen (Strigiformes), welche ...

Der Praktische Tierarzt 87, 688-695

Publiziert: 09/2006

Zusammenfassung

Besonders in ländlichenGegenden werden Eulennicht selten als Patientenvorgestellt. Der nachfolgendeFallbericht zeigt häufigeProbleme auf.

Die Hepatosplentis InfectiosaStrigum (HSiS) ist eine Erkrankung derEulen (Strigiformes), welche ätiologischdurch eine Infektion mit dem Strigid Herpesvirus(StHV-1) verursacht wird (Burtscher,1965). Nicht alle Eulen sind für eineInfektion mit dem Herpesvirus empfänglich.Ein Ausbruch dieser Erkrankungkonnte bisher nur bei Eulen mit einergelben oder einer orange Iris festgestelltwerden. So liegen Nachweise fürnatürliche Infektionen unter anderem fürden Uhu (Bubo Bubo), die Waldohreule(Asio otus) und die Schneeeule (Nycteascandiaca) vor. Experimentell sind auchder Rauhfußkauz (Aegolius funereus)und der Steinkauz (Athene noctua) fürdiese Erkrankung empfänglich, natürlicheInfektionen wurden bei diesen Vogelartenbisher nicht beschrieben. DerWaldkauz (Strix aluco) und die Schleiereule(Tyto alba) scheinen eine natürlicheResistenz zu besitzen (Burtscher undSibalin, 1975; Heidenreich und Kaleta,1978). Das Strigid Herpesvirus 1 (StHV-1) gehört zur Familie der Herpesviridaeund ist nach Bewertung des ICTV (InternationalCommittee on Taxonomy of Viruses)derzeit nicht zweifelsfrei einerSubfamilie zuordnen. Es bestehen engeverwandtschaftliche Beziehungen zu anderenViren der Familie der Herpesviridae,wie dem bei Falken vorkommendeund zur „Einschlusskörperchen-Krankheit“führende Falconid-herpesvirus 1(FHV-1) und dem Columbid Herpesvirus1 (CoHV-1) (Aini et al., 1993; Grund etal., 1999; Kaleta, 1990; Mare und Graham,1973; Messana et al., 1997; Saik et al., 1985;Vindevogel et al., 1980; Vindevogel undPostvet, 1981). Die nahe Verwandtschaftzeigt sich unter anderem in Restriktionsenzymanalysen,die ähnlich große DNAFragmenteergeben (Aini et al., 1993;Günther et al., 1997). Serologische Untersuchungenzeigen, dass diese Viren serologischeine Einheit bilden und zur Serogruppe7 gehören (Kaleta et al., 1980; Kaleta,1990). Die Homologien auf genomischerEbene sind so groß, dass eine etabliertePCR zum Nachweis des ColumbidHerpesvirus 1 auch zur Detektion desFalconid Herpesvirus 1 und des StrigidHerpesvirus 1 genutzt werden kann(Aini et al., 1993; Johannknecht et al.,2000).

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen