Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Unterschiede in der Mortalität von Puten beim Transport zum Schlachthof in Abhängigkeit von Transportdauer und Monat

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 119

Publiziert: 09/2006

Zusammenfassung

Durch die Nichteinhaltung der Tierschutz-Bedingungen beim Transport von Truthennen und Truthähnen zur Schlachtbank wird die Stressbelastung erhöht, und diese Nichteinhaltung kann sich in einer erhöhten Mortalitätsrate beim Transport bemerkbar machen. Die Zahl der Tiere, die während oder kurz nach dem Transport eingegangen sind, stellt demnach ein Maß für die Einhaltung von Tierschutz-Bestimmungen beim Transport von Truthennen und Truthähnen dar. Im Zusammenhang mit dem Transport zum Schlachthof wurde in der Tschechischen Republik im Zeitraum der Jahre 1997 bis 2004 das Eingehen von Truthennen und Truthähnen überwacht. Es wurde eine Mortalität in Höhe von 0,28 % ± 0,06 % festgestellt, sie änderte sich jedoch in Abhängigkeit von der Transportentfernung. Bei einer Transportentfernung bis zu 50 km wurde die niedrigste Mortalitätsrate (0,18 % ± 0,08 %) festgestellt, während sich die Mortalitätsrate von beförderten Truthennen und Truthähnen bei größeren Transportentfernungen bedeutsam erhöhte (0,28 % ± 0,07 % bis 0,36 % ± 0,10 %). Weiterhin hatte auch der Monat, in dem der Transport stattfand, einen Einfluss auf die Mortalitätsrate der Truthennen und Truthähne. In den Wintermonaten kam es zu den höchsten Mortalitätsraten, und zwar im Dezember (0,34 % ±0,18 %), im Januar (0,32 % ± 0,06 %), und im Februar (0,36 % ± 0,07 %). Beim Vergleich der einzelnen Jahre wurde ein langfristi-ger Trend zur Senkung der Mortalität von beförderten Truthennen und Truthähnen festgestellt, wobei die Gesamtzahl der beim Transport zum Schlachthof eingegangenen Truthennen und Truthähne von 0,38 % im Jahr 1998 auf 0,20 % im Jahr 2004 sank. Diese Senkung war statistisch relevant (Spearmans Rangkorrelationskoeffizient r = -0.86, p

Summary

Failure to comply with animal welfare requirements during the transport of turkeys to the slaughterhouse increases stress in animals, which is manifested by increased mortality rate during transport.The numbers of turkeys that died during transport or soon after arrival may serve as an important parameter to indicate the level of animal welfare during transport of turkeys.The number of turkeys that died during transport to slaughterhouses in the Czech Republic in the period from 1997 to 2004 was investigated.The mortality rate found was 0.28 % ± 0.06 % but varied with travel distance.The lowest mortality rate was found in case of travel distance below 50 km (0.18 % ± 0.08 %) while long travel distances resulted in considerable increase in the mortality rates of turkeys (between 0.28 % ± 0.07 and 0.37 % ± 0.10 %).The mortality rate of transported turkeys was also affected by the particular month of the year.Thus,the highest overall mortality rate occurred at long travel distances during winter months, i.e. in December (0.34 % ± 0.18 %), January (0.32 % ± 0.06 %), and February (0.36 % ± 0.07 %).The comparison of individual years has shown a long-term trend towards a decrease in turkeys’mortality during transportation to slaughterhouses from 0.32 % in 1998 to 0.20 % in 2004.The decrease was statistically significant (Spearman´s rank correlation coeffi-cient r = -0.86, p

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.