Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Zur Verbreitung und Diagnostik von Actinobacillus pleuropneumoniae

Spread and diagnostic of Actinobacillus pleuropneumoniae infections

Der Praktische Tierarzt 96, 372-381

Publiziert: 03/2015

Zusammenfassung

In den letzten Jahren ist ein Anstieg klinisch relevanter Actinobacillus pleuropneumoniae(APP)-Infektionen zu beobachten. Neben klassischen Infektionen von 70–80 kg schweren Mastschweinen mit 10–15 % Verlusten kommt es auch bei Flatdeck-Ferkeln und Jungsauen zu Erkrankungen. Eine sichere Diagnosestellung ist derzeit nur über eine Sektion mit Erregernachweis möglich. Serologische Untersuchungen liefern teilweise unbefriedigende Ergebnisse und sind schwer vergleichbar, was auch die Überwachung von APP-unverdächtigen Zuchtbetrieben erschwert. Um die Diagnostik am lebenden Tier sicherer und effektiver zu gestalten, wurden von 2009–2013 in Zusammenarbeit zwischen dem Schweinegesundheitsdienst (SGD) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und dem Institut für Tiergesundheit der LUFA Nord-West Praxisstudien zur APP-Situation in der Region durchgeführt. Durch serologische Untersuchungen wurde die Vergleichbarkeit einiger auf dem Markt befindlicher Testsysteme erprobt und die Verbreitung von APP-Antikörpern in 48 Schweinebeständen untersucht. Ein hoher Anteil der Bestände war positiv für APP-Antikörper. Dieser Nachweis wurde unabhängig vom eingesetzten Testsystem geführt, wobei die Nachweishäufigkeit bei Altsauen deutlich höher ausfiel als bei abgesetzten Ferkeln, Mastschweinen und Jungsauen. Positive Proben wurden auf Antikörper gegen verschiedene APP-Serotypen untersucht. Die dabei festgestellte große Antikörpervielfalt ermöglichte keine klare Aussage über die in den Beständen vorherrschenden Serotypen. Daneben wurden in 33 Beständen Nasentupfer von Tieren unterschiedlicher Altersgruppen genommen und mittels PCR (Polymerase-Kettenreaktion) auf APP untersucht. Die APP-PCR war in nahezu der Hälfte der untersuchten Betriebe positiv. Die Kombination aus Serologie und Nasentupfer-PCR lieferte ein klareres Bild der APPSituation im Bestand als die alleinige serologische Diagnostik. Die Einbeziehung unterschiedlicher Altersgruppen sowie die risikoorientierte Probenentnahme haben sich dabei bewährt. Die NasentupferPCR scheint außerdem ein sinnvolles Werkzeug zur Unterstützung der Überwachung APP-unverdächtiger Bestände zu sein, da sie einerseits eine Erregerzirkulation vor einer Serokonversion nachweisen kann und andererseits die Interpretation der Ergebnisse beim Auftreten einzelner unspezifischer serologischer Ergebnisse unterstützt.

Actinobacillus pleuropneumoniae
Verbreitung
Serologie
PCR

Summary

In recent years there was an increase of clinically relevant infections with Actinobacillus pleuropneumoniae (APP). Not only classical symptoms in 70–80 kg fattening pigs with losses between 10 and 15 % but also infections in nursery pigs and young sows are observed. The best way to diagnose an APP infection is still the combination of pathology and bacterial culture from lung tissue in affected pigs. Serological investigations sometimes deliver conflicting results and are difficult to compare. This can lead to problems for example in APP negative breeding herds. Between 2009 and 2013 the swine health service of the Chamber of agriculture in lower Saxony and the Institute for animal health of the LUFA Nord-West in Oldenburg made a field study in a region of northwestern Germany with the objective to get an overview about the APP-situation and to make APP diagnostics more effective in living animals. Serological investigations were done in 48 pig herds with different tests for APP antibodies. All these tests detected a high percentage of antibody positive herds. The highest prevalence of APP antibodies was seen in adult sows. Positive samples were tested for serotype specific antibodies. The very high variety of serotype specific antibodies did not lead to a clear picture regarding serotype distribution. Additionally nasal swabs for APP specific PCR testing were sampled in 33 herds. Nearly half of these herds were APP-PCR positive. The combination of serology and PCR delivered a clearer picture of the APP situation in a herd than serology alone. Risk orientated sampling of animals from different ages seems to be a good way for this diagnostic approach. Serological APP diagnostic in negative herds can be supported with nasal swab PCR, because bacterial circulation occurs earlier than seroconversion. Additionally the PCR can support the interpretation of results in cases with suspicion of unspecific serological results.

Actinobacillus pleuropneumoniae
Spread
serology
PCR

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen