Kleintierpraxis Logo

Kleintierpraxis

Zeckenübertragene Erkrankungen beim Hund in Deutschland – Teil 1: Borreliose, Anaplasmose, Babesiose: Status quo und Überblick zur Erregerübertragung, Vorkommenshäufigkeit, Verbreitung und Prophylaxe

Tick-borne Diseases in Dogs in Germany – Part 1: Borreliosis, Anaplasmosis, Babesiosis: Status quo and Review of Transmission, Occurrence, Distribution and Prophylaxis

Kleintierpraxis 63, 278-302

DOI: 10.2377/0023-2076-63-278

Publiziert: 05/2018

Zusammenfassung

In der tierärztlichen Praxis haben durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten bei Hunden in Deutschland stark an Bedeutung gewonnen. In Europa ist die weitverbreitete Zeckenart Ixodes ricinus ein wichtiger Vektor für die Spirochäten aus dem Borrelia burgdorferi sensu lato(Bbsl)-Komplex und für Rickettsiales wie Anaplasma phagocytophilum. Die Auwaldzecke (Dermacentor reticulatus) ist ein wichtiger Vektor für Babesia canis und die Braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus) für Babesia vogeli im mediterranen Raum. Im vorliegenden Artikel werden die Übertragung der Erreger durch die Zeckenvektoren, inkl. der Mechanismen, Mindestzeiten, die dafür notwendig sind, sowie die Inkubationszeiten und die Möglichkeiten vektorloser Übertragungen dargestellt. Es werden aktuelle Prävalenz-Daten und die Verbreitung in unterschiedlich vorselektierten Hundepopulationen (symptomatisch versus nicht-symptomatisch), auch anhand von Karten, präsentiert. Die Prophylaxe mit Akariziden (Halsband-, Spot-On- und orale Wirkstoffe), die Immunprophylaxe (Borrelia und Babesia-Vakzinen) und die Chemoprophylaxe großer Babesien mithilfe von Imidocarb werden zusammengefasst.

Lyme Borrelien
Anaplasma phagocytophilum
Piroplasmen
Prävalenz
Prophylaxe

Summary

Tick-borne diseases in dogs have gained in significance in German veterinary practices. The widespread European tick species Ixodes ricinus represents an important vector for spirochaetes of the Borrelia burgdorferi sensu lato group and Rickettsiales such as Anaplasma phagocytophilum. The meadow or ornate dog tick (Dermacentor reticulatus) is an important vector for Babesia canis, as is the brown dog tick (Rhipicephalus sanguineus) for Babesia vogeli in the Mediterranean region. This review covers pathogen transmission by tick vectors, including the mechanisms and the minimum intervals required, in conjunction with incubation periods and possible non-vector-borne transmission routes. Current data on prevalence and distribution in various pre-selected dog populations (symptomatic versus asymptomatic) are depicted on maps. A summary is given of methods for prophylaxis using acaricide products (collars, spot-on solutions and oral treatments), vaccination (Borrelia and Babesia vaccines) and imidocarb-based chemoprophylaxis for large Babesia.

Lyme borreliae
Anaplasma phagocytophilum
piroplasma
prevalence
prophylaxis

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen