Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Welches Alter ist optimal für die kieferorthopädische Behandlung beim Hund?

Der Praktische Tierarzt 88, 870-877

Publiziert: 11/2007

Zusammenfassung

An 45 Hunden wird mit 278 Röntgenbildern nachgewiesen,dass das Kopfwachstum bei kleinen Rassen biszum Zahnwechsel schon zu 80 % und bei großen Rassenzu 65 % abgelaufen ist. Die Arbeit bestätigt klinisch für diebasal-skelettale Klasse-2 Malokklusion (Unterkieferverkürzung,Overjet) nach Auswertung der Behandlung von211 Hunden, dass ein Behandlungs beginn schon vor demZahnwechsel erheblich bessere Behandlungsergeb nisse ermöglicht.Durch Vergleich weiterer 231 KFO-Behandlungender dento-alveolären Klasse 1-Grad II Fehlstellungen desUnterkieferkaninus (Eckzahnsteilstand) wird der deutlichspätere Zeitraum ab der 16. bis zur 25. Lebenswoche fürdie Behandlung empfohlen. Wird die Behandlung danachdurchgeführt, ist wegen höherer Knochendichte mit längerenBehandlungen zu rechnen.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen