Image
Foto:

Kleintierpraxis

Veterinärmedizinische Betreuung von Wildvögeln – Teil 1: Klinische Untersuchung, Erstversorgung, medizinische Versorgung und rechtliche Grundlagen

Veterinary care of free-living birds – Part 1: Clinical examination, first aid, medical treatment and legal regulations.

Kleintierpraxis 61, 503-514

DOI: 10.2377/0023-2076-61-503

Publiziert: 09/2016

Zusammenfassung

Wildvögel, welche sich von Menschen fangen lassen, werden häufig von besorgten Bürgern in die tierärztliche Praxis gebracht. Die tierärztliche Ethik und Berufsordnung gebieten es, diesen Tieren zu helfen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass insbesondere Ästlinge häufig aufgegriffen werden, obwohl diese nicht krank oder traumatisiert sind. Bei der Entnahme von Vögeln aus der Natur sind rechtliche Vorschriften zu beachten. Darüber hinaus bedarf die Versorgung von Wildtieren größtmöglicher Sorgfalt, sodass die tiermedizinische Betreuung dieser Tiere mit einem zeitlichen und finanziellen Aufwand sowie spezifischem Fachwissen verbunden ist. Der folgende erste Teil beschreibt insbesondere Erstmaßnahmen, medizinische Versorgung traumatisierter Wildvögel sowie rechtliche Grundlagen.

 

Mauersegler
Ästling
Nestling

Summary

Free-living birds, which can be caught by humans, are often brought by concerned citizens in the veterinary practice. The veterinary ethics and professional code requires these animals to help. Here one should note that particular fledglings were frequently picked up, although they are not sick or traumatized.. Upon removal of free-living from the wild legal regulations must be observed. In addition, the supply of free-living animals requires utmost care, so that the veterinary care of these animals is associated with a time and expense as well as specific expertise. The following first part describes particular first aid measures, medical supplies of traumatized free-living birds as well as legal regulations.

 

Apus apus
fledgling
hatchling

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen