Image
Foto:

Kleintierpraxis

Urolithiasis bei Kaninchen und Meerschweinchen – Therapie und Prophylaxe

Urolithiasis in rabbits and guinea pigs – therapy and prophylaxis

Kleintierpraxis 63, 661-682

DOI: 10.2377/0023-2076-63-661

Publiziert: 11/2018

Zusammenfassung

Die Urolithiasis (Konkremente in den harnableitenden Wegen) stellt eine häufig diagnostizierte Erkrankung bei Kaninchen und Meerschweinchen dar, welche aufgrund der damit einhergehenden Schmerzen, Entzündungen und der Verlegung von harnableitenden Wegen in den meisten Fällen besonders rasch therapiert werden muss. Der alleinige Einsatz von Medikamenten ist bei der Behandlung von Urolithiasis bei Kaninchen und Meerschweinchen oftmals nur begrenzt und nur bei Harnblasengrieß und kleinen Konkrementen erfolgreich. Das Mittel der Wahl stellt meist die chirurgische Therapie dar. Der Eingriff variiert dabei je nach Steingröße, Lokalisation und Allgemeinzustand des Patienten.
In der Literatur werden verschiedene Möglichkeiten der Prophylaxe von Urolithiasis kontrovers diskutiert. Neben der Harndilution, diätetischen Maßnahmen und einer Optimierung der Haltungsbedingungen gibt es verschiedene Medikamente, welche bei der Prophylaxe von Harnsteinen bei Kaninchen und Meerschweinchen zum Einsatz kommen können.
Chirurgie
konservative Therapie
Harndilution
perioperatives Management
Diätetik

Summary

Urolithiasis is a common condition in rabbits and guinea pigs. Swift therapy is advisable due to the associated pain, inflammation and the obstruction of the urinary tract. Medical therapy alone can be unsuccessful and in many cases surgical therapy is indicated. The type of surgery varies depending on urolith size, location and the patient’s status. Several measures to prevent urolith reoccurrence are currently under discussion, such as urine dilution, change of diet, improvement of husbandry and several types of medication.
surgery
medical therapy
urine dilution
perioperative management
diet

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen