Foto: Gpoint Studio

Mitarbeiterführung

Umfrage: Unfairer Chef macht Mitarbeiter krank

Wer sich vom Vorgesetzten ungerecht behandelt fühlt, ist öfter krank. Das ermittelte der Fehlzeiten-Report 2020.

Krankheitsgrund „ungerechter Chef“: Mitarbeiter, die sich von ihrem Vorgesetzten unfair behandelt fühlen, sind deutlich häufiger krank, als diejenigen, die ihren Boss als gerecht empfinden. Das Wissenschaftliche Institut der AOKs (WIdO) fand in einer Befragung von 2.500 Arbeiternehmern heraus, dass die Zufriedenen auf durchschnittlich 12,7 Arbeitsunfähigkeitstage pro Jahr kommen. Dagegen weist die Gruppe der Berufstätigen, die ihren Chef ungerecht finden, im Durchschnitt 15 Fehltage auf.

„Gefühlte Ungerechtigkeit bringt dabei insbesondere emotionale Irritationen und psychosomatische Beschwerden mit sich“, sagt Helmut Schröder, stellvertretender Geschäftsführer des WIdO und Mitherausgeber des Fehlzeiten-Reports 2020. Nahezu ein Viertel der Beschäftigten, die sich von Vorgesetzten ungerecht behandelt fühlen, berichtet über Gefühle der Gereiztheit wie Wut und Ärger, rund jeder Fünfte klagt über Lustlosigkeit, Erschöpfung oder Schlafstörungen. Sogar körperliche Beschwerden wie Rücken- und Gelenkschmerzen (25,8 Prozent) oder Kopfschmerzen (10,2 Prozent) kommen häufiger vor. Schröder: „Die gesundheitlichen Belastungen bei Beschäftigten mit einer als fair empfundenen Führungskraft sind nur ein Viertel so hoch wie bei den Beschäftigten mit einer als unfair empfundenen Führungskraft.“

In der Studie wurde auch gefragt, was für Mitarbeiter im Job vor allem zählt. Ergebnis: Anerkennung, Vertrauen und eine faire Streitkultur. Doch genau hier haben laut Umfrage viele Unternehmen noch Nachholbedarf: Jedem zweiten Beschäftigten (46,4 Prozent) fehlt es derzeit an gerechten Konfliktlösungen. Wertschätzung im Job vermissen 40,8 Prozent. Und auch die Rückendeckung kommt zu kurz: Rund ein Drittel (32,9 Prozent) der Befragten bemängelt, dass das Unternehmen nicht hinter dem Personal steht.

Foto: rachaphak

Mitarbeiterführung

Ihr Mitarbeiter hat Probleme? 5 Tipps, wie Sie reagieren können

Wenn ein Mitarbeiter Probleme hat, kann sich das auch in schlechter Arbeitsleistung niederschlagen. Wie können Sie reagieren und wann müssen Sie handeln?

Mädchen sitzt nachdenklich am Boden
Foto: pikselstock - stock.adobe.com

Mitarbeiter

Coronaalltag: TFAs fühlen sich sehr gestresst

Die Corona-Vorschriften machen tierärztlichen Fachangestellten zu schaffen, wie eine Umfrage zeigt.

Schild mit Aushilfe gesucht an Wäscheleine

Mitarbeiter

Aushilfen in der Tierarztpraxis − welche Rechte haben Sie?

Viele Praxisinhaber lockt die Aussicht, durch die Beschäftigung freier Mitarbeiter teure Lohnnebenkosten und arbeitnehmerschutzrechtliche Auflagen vermeiden zu können. Aber aufgepasst!

Foto: isavira - stock.adobe.com

Fragen von Tierbesitzern

Tierkrankenversicherung - Fragen und Antworten

Tierkrankenversicherungen sind wichtig, doch immernoch zu wenig genutzt. Vielleicht kann das Erstellen einer Info-Broschüre mit den wichtigsten Besitzerfragen helfen, Tierhalter besser aufzuklären?

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.