Image
Foto:

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Ultrasonographic examination of the elbow region in calves and cows – normal appearance

Ultraschalluntersuchung der Ellenbogenregion bei Kälbern und Kühen – physiologisches Erscheinungsbild

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 128, 416-424

DOI: 10.2376/0005-9366-128-416

Publiziert: 09/2015

Summary

The present study describes the normal ultrasonographic appearance of the elbow region in healthy Holstein Friesian calves (n = 12) and Holstein Friesian cows (n = 12). Using 7.5 MHz linear and 5.0 MHz convex probes the ultrasonographic appearance and dimensions of the lateral collateral ligament (LCL), medial collateral ligament (MCL), joint pouch (JP), joint capsule (JC), joint space, vessels, muscles, bursa, bone surface, growth plate, articular and apophyseal cartilage were studied and measured. The exam started on the lateral aspect by identification of the LCL and continued to cranial, medial and caudal sides. The diameter of the LCL ranged between 9.2–18.6 mm in cows and 1.7–8.3 mm in calves. The caudo-lateral JP was easily imaged at the level of the humero-radio-ulnar joint caudal of the LCL, however the cranial JP was hardly or not visualized. Experimental injection of 20–40 ml of water post-mortem produced a clear distension and imaging of the joint pouch. Eleven muscles of the elbow region were distinguished in calves and seven in cows. Positive correlations were noticed between the age and the body weight (BW) with all parameters measured in calves. However, in cows, the BW correlated with the skin–bone surface distance and the thickness of the LCL only. It is concluded that ultrasonography allowed consistent imaging of the normal anatomical structures of the elbow region in calves and cows, giving reference values for the evaluation of pathological alterations.

ultrasound
cattle
joint
collateral ligament
cartilage
bone

Zusammenfassung

Die Studie beschreibt die sonografische Darstellung der Strukturen der Ellbogenregion bei gesunden Holstein-Friesian Kälbern (n = 12) und Kühen (n = 12). Mithilfe eines 7,5 MHz Linear- und eines 5 MHz Konvexschallkopfes wurden das sonografische Erscheinungsbild und die Dimensionen des lateralen (LCL) und des medialen Kollateralbandes (MCL), der Gelenkrezessus (JP), der Gelenkkapsel (JC), des Gelenkspaltes, von Gefäßen, Muskeln, Schleimbeuteln, Knochenkonturen, Wachstumsfugen sowie des Gelenkknorpels und des apophysären Knorpels untersucht bzw. gemessen. Die sonografische Untersuchung startete an der lateralen Seite mit der Identifizierung des LCL, und setzte sich dann an der kranialen, medialen und kaudalen Seite fort. Der Durchmesser des LCL variierte von 9,2–18,6 mm bei den Kühen und von 1,7–8,3 mm bei den Kälbern. Der kaudolaterale Gelenkrezessus konnte auf Höhe des Gelenkspaltes kaudal des LCL gut dargestellt werden, hingegen ließ sich der kraniale Gelenkrezessus kaum differenzieren. Die experimentelle Füllung des Ellbogengelenkes post mortem mit 20–40 ml Wasser führte zu einer deutlichen Aufweitung und Darstellung der Rezessus. In der Ellbogenregion konnten bei Kälbern elf Muskeln und bei Kühen sieben Muskel sonografisch differenziert werden. Positive Korrelationen wurden zwischen Alter und Körpergewicht (BW) mit allen Messwerten bei Kälbern berechnet, bei Kühen hingegen nur zwischen dem Körpergewicht und der Haut-Knochendistanz sowie der Dicke des LCL. Das ausgearbeitete physiologische Erscheinungsbild wichtiger anatomischer Strukturen der Ellbogenregion bei Kälbern und Kühen bietet die Grundlage für die Beurteilung pathologischer Prozesse dieser Region.

Ultraschall
Rind
Gelenk
Kollateralband
Knorpel
Knochen

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.