Image
Foto: Rudolf Wiedmann

Der Praktische Tierarzt

Tiergerechter Umbau von Mastschweineställen

Der Praktische Tierarzt 102, 628–632

DOI: 10.2376/0032-681X-2122

Publiziert: 06/2021

Zusammenfassung

Der Umbau der Tierhaltung ist seit Veröffentlichung des Berichtes der Borchert-Kommission (BMEL 2015) eine nationale Aufgabe. Die dort geforderten Veränderungen sind so gravierend, weil nun Haltungskonzepte gefragt sind, die den bisherigen diametral entgegenstehen. Insbesondere geht es für einen Großteil der Betriebe vor allem auch um die finanzielle Umsetzbarkeit. Darüber hinaus muss die Mehrarbeit in den tierfreundlichen Haltungsformen beachtet werden, da in den letzten Jahrzehnten der Fokus auf möglichst arbeitssparsamen Haltungsverfahren lag. Aber nicht nur die Landwirte sind herausgefordert, sondern auch der Lebensmitteleinzelhandel (LEH), Verbraucher, Stallbaufirmen, Beratung und die öffentliche Hand, denn nur gemeinsam kann der Umbau der Tierhaltung gelingen.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen