Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Tierarzneimittelrechtliche Situation der Oralmedikation in Tierbeständen in Deutschland

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 115, 308-311

DOI: 10.2376/0341-6593-115-308

Publiziert: 08/2008

Zusammenfassung

Eine orale Medikation in Tierbeständen kann über oral anzuwendende Fertigarzneimitteloder durch Anwendung von Fütterungsarzneimitteln erfolgen. Aufbeide Arzneimittelarten sind die Regelungen des Arzneimittelgesetzes (AMG) undder aus dem AMG abgeleiteten Verordnungen anzuwenden. Es wird auf die fürdie orale Medikation geltenden rechtlichen Anforderungen an Herstellung, Zulassung,Vertrieb, Abgabe und die ordnungsgemäße Anwendung dieser Arzneimitteleingegangen. Betriebe, die Fütterungsarzneimittel herstellen, benötigen eineHerstellungserlaubnis nach § 13 AMG. Um der Besonderheit dieser ArzneimittelRechnung zu tragen, sind spezielle arzneimittelrechtliche Vorschriften für dieHerstellung und die Abgabe von Fütterungsarzneimitteln durch diese Betriebefestgelegt. Die Anwendung von Fütterungsarzneimitteln ist aus verschiedenenGründen stark rückläufig, während oral zu verabreichende Fertigarzneimittel nachBerichten aus der Praxis in verstärktem Maße auch zur Bestandsbehandlung zurAnwendung kommen.Bei der Abgabe von Arzneimitteln hat der Tierarzt die Regeln der Wissenschaft zubeachten und sich von der Möglichkeit der ordnungsgemäßen Arzneimittelanwendungdurch den Tierhalter zu vergewissern. Um auf Unsicherheiten in Bezugauf die Beachtung dieser rechtlichen Vorgaben zu reagieren, sollen Anwendungsempfehlungenfür die orale Medikation entwickelt werden, die dem Tierarzt eineEntscheidungshilfe an die Hand geben, welche Arzneimittelart für den betreffendenFall am besten geeignet ist und was bei der Anwendung zu beachten ist.Mit den Anwendungsempfehlungen soll die ordnungsgemäße Anwendung deroralen Medikation erleichtert werden und zwar für beide Arzneimittelformen.

Summary

Oral medication of animal stocks can be administered via oral ready-to-use veterinarymedicinal products or by using medicated feedingstuffs. The regulationscontained in the German Drug Act (Arzneimittelgesetz – AMG) and the ordinancesderived from the AMG are applicable to both types of medicinal product.The legal requirements relating to the manufacture, authorisation, marketing,dispensing and proper use of these medicinal products in respect of oral medicationare dealt with in detail. Pursuant to § 13 AMG, companies that manufacturemedicated feedingstuffs require a manufacturing licence. To take into accountthe special features of these medicinal products, specific stipulations have beenlaid down regarding the manufacture and dispensing of medicated feedingstuffsby these companies. The use of medicated feedingstuffs is for various reasonsin steep decline, while oral ready-to-use medicinal products are, according toreports on practice in the relevant sector, increasingly being used to treat animalstocks as well.When dispensing veterinary medicinal products, the veterinarian must complywith the state of the art and make sure that the animal keeper is able to use thedrugs properly. In order to react to doubts regarding compliance with these legal genaurequirements,recommendations for use of oral medication should be developedwhich provide veterinarians with an aid to assist them in deciding which type ofdrugs are most suited for the respective case, and what is to be complied within their use. The recommendations for use are intended to facilitate the correctapplication of oral medication in respect of both types of veterinary medicinalproduct.

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.