Kleintierpraxis Logo

Kleintierpraxis

Synkope, Kollaps und synkopenähnliche Geschehen – Pathophysiologie, Diagnose und Therapie

Syncope, collapse and syncope-like events – pathophysiology, diagnosis and therapy

Kleintierpraxis 61, 202-220

DOI: 10.2377/0023-2076-61-202

Publiziert: 04/2016

Zusammenfassung

Synkopen oder Kollaps – mit diesen für den Besitzer teilweise dramatisch erscheinenden Symptomen werden wir nicht selten in der Kleintierpraxis konfrontiert. Synkopen stellen wie der Kollaps immer ein Symptom und keine eigenständige Krankheit dar. Sie können je nach Grundursache die Lebensqualität des Patienten mehr oder weniger stark beeinträchtigen, Vorbote eines plötzlichen Herztodes sein, aber auch einen benignen Verlauf zeigen und von alleine ohne Therapie verschwinden. Die Suche nach der Ursache stellt aufgrund der verschiedenen Ätiologien und des intermittierenden Auftretens der Symptome eine Herausforderung dar. Auch die Unterscheidung zwischen Synkope, synkopenähnlichem Geschehen, Kollaps und epileptiformem Anfall ist nicht immer eindeutig. Die diagnostische Aufarbeitung beginnt bereits bei der Anamnese. Anhand einer genauen Beschreibung des Ablaufs der Episoden durch den Patientenbesitzer kann oftmals schon entschieden werden, in welche Richtung die Diagnostik gehen wird. Hierfür ist unter anderem das Stellen der richtigen Fragen während der Anamneseerhebung wichtig. Aus differenzialdiagnostischer Sicht kommen neben kardiovaskulären Erkrankungen pulmonäre, neuroendokrine, neurologische oder metabolische Veränderungen sowie Intoxikationen infrage. Im Folgenden werden pathophysiologische Hintergründe und Differenzialdiagnosen, klinische Herangehensweise sowie therapeutische Optionen besprochen.

Synkope
reflexmediiert
Herzerkrankung
Diagnose

Summary

Syncope (fainting or fit) is a clinical presentation commonly encountered in veterinary practice. Witnessing a syncopal event can be a very dramatic experience for an owner. Syncope should always be considered as a clinical sign and not as a disease in itself. Depending on the underlying cause, it can impair the patient’s quality of life, indicate a near sudden death, or have a benign course, and may even disappear without any treatment. Due to the number of different aetiologies and its intermittent occurrence, the diagnostic workup for this type of disease can be challenging. Also, an exact differentiation between syncope, syncope-like event, collapse, and epileptiform fits is not always possible. The diagnostic workup should always start with a thorough anamnesis. Asking the correct questions regarding the episode is essential and often points the clinician towards whether there is a cardiological or a neurological problem. Differential diagnoses include cardiovascular, pulmonary, neuroendocrine, or metabolic disease, and intoxications. This article gives an overview of the pathophysiological mechanisms and differential diagnoses of syncope and syncope-like events. The diagnostic workup and therapeutic options are also discussed.

syncope
vasovagal
reflex-mediated
heart disease
diagnosis

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen