Image
AdobeStock_217640745.jpeg
Foto: igradesign - stock.adobe.com
Schuhe aus: Für die Füße ist das Barfußgehen reinste Erholung.

Buchtipp

Statt Klauenpflege: 8 Tipps für gesunde Tierarzt-Füße

Schmerzfrei durch den Praxisalltag: In unserem neuen humboldt-Ratgeber lernen Tierärzte, was sie für ihre geplagten Füße tun können.

Sie tragen uns durch unser ganzes Leben, doch nur selten schenken wir ihnen besondere Aufmerksamkeit: Unsere Füße. Gerade Praktiker sind häufig den ganzen Tag auf den Beinen und gönnen ihren Füßen nur selten eine Pause. Statt Klauen zu beschneiden oder Krallen zu kürzen, sollen Sie sich deshalb auch mal Zeit für die eigenen Füße nehmen. Wir haben zehn Tipps zusammengestellt, damit Sie schmerzfrei durch den Praxisalltag kommen.

Acht Tipps für ein gesundes Fußskelett

1. Schenken Sie Ihren Füßen Aufmerksamkeit!

Wir trainieren Bizeps und Beine, Bauch und Po. Doch was ist eigentlich mit den Füßen? Ihnen widmen wir keine Zeit. Ab jetzt schon: Gönnen Sie Ihnen regelmäßig ein kaltes Bad, rubbeln Sie die Hornhaut ab und cremen Sie die Füße ein.

2. Gehen Sie auch mal Barfuß!

Denn das ist Urlaub für den Fuß und trainiert zusätzlich das Fußgewölbe.

3. Sparen Sie nicht am Arbeitsschuh und lassen Sie sich von einem Experten beraten.

Viele Menschen tragen schlichtweg zu kleine Schuhe. Das Gute: Der Tierarzt-Fuß steckt am Tage nur selten in High-Heels. Trotzdem sollte bei der Auswahl des Arbeitsschuhs ein Experte ran und das richtige Material her, damit die Füße nicht schwitzen.

Gesunde und schmerzfreie Füße | humboldt Verlag

Basiswissen über die Anatomie des Fußes und die häufigsten Erkrankungen* Viele Ratschläge für einen fußgesunden Lebensstil* Die besten Übungen aus
Artikel lesen

4. Machen Sie regelmäßig Fußgymnastik!

Heben Sie dazu einen Bleistift mit dem Fuß auf, spreizen Sie die Zehen auseinander und wechseln Sie mal zwischen Zehen- und Hackenstand.

5. Lösen Sie Verspannungen!

Nicht nur der Nacken ächzt nach einem langen Arbeitstag! Rollen Sie auch den Fuß mal über einen harten Ball oder eine feste Rolle.

6. Runter mit den Pfunden…

Übergewicht belastet das Fußskelett. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 150 Minuten Bewegung in der Woche. Finden Sie den Sport, der Sie begeistert!

7. Molto bene: Nehmen Sie sich ein Beispiel an den Italienern!

Die sogenannte Mittelmeerdiät ist ein gutes Beispiel für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Also mageres Fisch/Fisch mit Gemüse, gute Öle, Nüsse, zuckerarmes Obst. Auch fettarme Milchprodukte sollen helfen, Harnsäure zu reduzieren, die bei Erkrankungen wie Gicht erhöht ist. 

8. Feilen Sie an Ihrem Gleichgewicht

Na schon mal auf einem Bein operiert? Gleichgewichtsübungen helfen dem Fuß partielle Überlastungen auszugleichen. 

BUCHTIPP

 Mehr Ratschläge rund um den gesunden Fuß finden Sie in unserem neuen  humboldt-Ratgeber „Gesunde und schmerzfreie Füße“ von Ursula Manunzio. 144 Seiten - Softcover - 155 mm x 210 mm ISBN 9783842629561.

Gesund durch den Praxisalltag: Wertvolle Tipps gibt es alle zwei Wochen in unserem kostenfreien vetline.de-Newsletter!

Cattitude: Katzen können Tierarzt lernen!
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Buchtipp

16. April 2021

Katzen können Tierarzt lernen!

Mit dem Konzept der katzenfreundlichen Praxis werden Stubentiger zu Schmusekatzen.

Frosch und Fliege, Fuchs und Hase, Löwe und Gazelle … im Tierreich wird kaltgemacht, was das Zeug hält.
Foto: Maksim Kabakou - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

27. Mai 2021

Mörderischer Tierschutz

Im Tierreich wird kaltgemacht, was das Zeug hält – vom Tiger bis zur Mücke ist in der mörderischen Nahrungskette alles dabei. Wir verlosen drei Bücher „Hunde, die bellen, morden nicht“.

Foto: Max Chernishev

Buchtipp

18. November 2020

Welcher Persönlichkeitstyp sind Sie?

Haben Sie sich schon mal überlegt, warum die Zusammenarbeit mit einigen Kollegen besser klappt, als mit anderen? Dies hängt oft mit der eigenen Persönlichkeit zusammen.

Rule-outs für die Kleintiermedizin
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Buchtipp

22. März 2021

Rule-Outs für die Kleintiermedizin

Diagnose? Aber sicher! Die klar strukturierten Flussdiagramme dieses Handbuchs erleichtern die Diagnosestellung für alle Bereiche der Inneren Medizin bei Hund und Katze.