Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Staphylococcus aureus and MRSA colonization rates among personnel and dogs in a small animal hospital: Association with nosocomial infections

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 122, 178-185

DOI: 10.2376/0005-9366-122-178

Publiziert: 05/2009

Summary

The genetic relationship of thirty Methicillin-resistant S. aureus (MRSA) isolatesderived from the nasal cavities of canine patients hospitalized (n = 7), veterinarypersonnel (n = 20), and environmental sources (n = 3) sampled during a20-monthinvestigation period, were analyzed in this study.Genetic relatedness of all MRSA isolates was investigated involving commonlyused typing techniques: Pulsed-field gel electrophoresis (PFGE), Multilocussequence typing (MLST), spa typing, PCR for detection of Panton-Valentine leukocidine(PVL) genes and staphylococcal cassette chromosome mec-typing (SCCmec).Analysis of typing results revealed a certain predominant (72%) genotype:PFGE type IMT-A, ST22, spa type t032, SCCmecIV. This genotype has been reportedpreviously (Walter et al., 2008c) being the predominant PFGE type associatedwith MRSA-positive clinical specimens, mostly from wound infections, derivedfrom small and exotic animals of that facility. Furthermore, occasionally high ratesin nasal colonization of veterinary personnel (18 of 88: 20%) in one of three personalscreening periods were accompanied by a sudden rise of MRSA infectionsin small animals. Our data strongly indicate that high rates of colonized veterinarystaff lead to an increase of nosocomial infections in small animal hospitals. Wetherefore recommend the introduction of surveillance of nosocomial infectionsespecially in surgical veterinary hospitals.
MRSA
nosocomial
small animal
zoonoses
colonization
woundinfection

Zusammenfassung

In dieser Studie wurde die Verwandtschaft von 30 Methicillin-resistenten S. aureus(MRSA) Isolaten analysiert, die innerhalb eines 20-monatigen Untersuchungszeitraumesaus dem Nasenvorhof von hospitalisierten Hunden (n = 7), tierärztlichemPersonal (n = 20) und Umweltproben (n = 3) isoliert worden waren.Zur molekularen Analyse der genetischen Verwandtschaft wurden die MRSA-Isolatemit allen gängigen Methoden typisiert, der Pulsfeld-Gelelektrophorese (PFGE),der Multilokus-Sequenz-Typisierung (MLST), der spa-Typisierung, der Bestimmungder „Staphylococcal cassette chromosome“ mec-Kassette (SCCmec), sowie demNachweis des Panton-Valentine Leukozidins (PVL) mittels PCR. Anhand diesermolekularen Typisierung wurde ein dominierender (72 %) Genotyp nachgewiesen,der dem ST22 angehörende PFGE-Typ IMT-A, spa type t032 und SCCmecIV. DieserGenotyp war in einer vorherigen Studie (Walter et al., 2008c) bereits als dominanterPFGE-Typ in Assoziation mit MRSA-positiven klinischen Untersuchungsmaterialenvon kleinen Haustieren und Exoten, vorwiegend bei Wundinfektionen,in derselben Einrichtung nachgewiesen worden. Der temporäre Nachweis hohernasaler Kolonisierungsraten beim Klinikpersonal (18 von 88: 20 %) in einem von drei Personalscreenings stand in einem zeitlichen Zusammenhang mit demplötzlich vermehrten Auftreten von MRSA-Infektionen bei Klinikpatienten. UnsereDaten weisen darauf hin, dass die hohen nasalen Kolonisierungsraten des Klinikpersonalsursächlich im Zusammenhang stehen mit dem vermehrten AuftretennosokomialerInfektionen in der Kleintierklinik. Aus diesen Gründen halten wirdie Einführung einer Surveillance nosokomialer Infektionen insbesondere inchirurgischenTierkliniken für angebracht.
MRSA
nosokomial
Kleintier
Zoonose
Kolonisierung
Wundinfektion

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.