Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Situationsanalyse zur derzeitigen Ernährung der am häufigsten gehaltenen Ziervögel in Deutschland

Situational analysis of the nutrition of the most commonly held pet birds in Germany

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 133

DOI: 10.2376/0005-9366-19021

Publiziert: 04/2020

Zusammenfassung

Im Rahmen einer deutschlandweiten Online-Befragung (als Teil der EXOPET-Studie, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft [BMEL]) konnten 1454 Fragebögen von Vogelhaltern der am häufigsten privat gehaltenen Ziervogelspezies und verwandter Arten u. a. hinsichtlich ihrer Fütterung ausgewertet werden. Die Daten wurden, basierend auf wissenschaftlicher Literatur und den Empfehlungen der in dieser Studie beratend fungierenden wissenschaftlichen Experten (aus den Fachbereichen Tiermedizin und Biologie), hinsichtlich Art und Angebotshäufigkeit von Einzel- und Mischfuttermitteln sowie Ergänzungsfuttermitteln und des Wasserangebots bewertet. Bis auf das Wasserangebot zeigten die Antworten deutliche Abweichungen von den vorliegenden Empfehlungen. Im statistischen Vergleich fiel die Bewertung des Angebots von Frischfutter bzw. Ergänzungsfuttermitteln von Haltern mit Sachkunde signifikant günstiger aus als von Teilnehmern ohne Sachkunde. Anlässe zur Beanstandung der Fütterung waren eine zu häufige Gabe fettreicher Futtermittel, ein zu seltenes Angebot von Frischfutter, der Verzicht auf oder ein zu seltenes Angebot von Ergänzungsfuttermitteln (Vitamin-/Mineralstoffdefizite bei überwiegend saatenbetonter Fütterung) und/oder die Gabe ungeeigneter Futtermittel (z. B. Schokolade und Backwaren). Diese Ergebnisse lassen zum Teil gravierende Mängel bezüglich der Ernährung dieser häufig gehaltenen Ziervogelarten in Deutschland erkennen. Mit Einführung eines national einheitlichen Sachkundenachweises für private Vogelhalter mit einer wissenschaftlich fundierten Datenbank als Basis könnten die in § 2 des Tierschutzgesetzes geforderten Kenntnisse und Fähigkeiten – u. a. über eine dem Tier hinsichtlich seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessenen Ernährung – vermittelt werden. Auf diesem Wege könnte eine günstigere Versorgung mit Energie und Nährstoffen sowie eine Verbesserung der Gesundheit von Ziervögeln in Menschenobhut erreicht werden.

Fütterung
Frischfutter
Ergänzungsfuttermittel
Sachkunde
Ziervögel

Summary

In the scope of an online survey throughout Germany (as part of the EXOPET-study, funded by the Federal Ministry of Food and Agriculture [BMEL]), 1454 questionnaires answered by bird owners of the most commonly kept pet birds and their related species were available. Based on scientific literature and recommendations of consultant experts (veterinarians and biologists) engaged in this study, data were evaluated with regard to type and frequency of provided basic and fresh feed dietary supplements and water supply. Apart from water supply, all other nutrition categories differed from the defined recommendations. Statistical analysis revealed a significantly better rating of both additional fresh feed (as determined, being i.e. fruits) and dietary supplements for bird keepers with versus keepers without expertise. Frequent reasons for devaluation included excessive supply of high-fat feeds, infrequent offer of fresh feed, no or a too rare offer of dietary supplements (predisposing for vitamin/mineral deficiencies with seed-based diet) and/or provision of unsuitable feeds. These results point to partly serious dietary deficiencies of these frequently kept pet birds in Germany. By the implementation of a standardized proof of competence for private bird keepers, based on scientifically sound data, required knowledge and skills as stipulated in § 2 of the German Animal Welfare Act – i. a. on adequate nutrition, care and housing in accordance to an animal’s species and needs – could be implemented. This way, nutrition (and accordingly the overall husbandry) and thereby the health status of pet birds under supervision of the owners could be improved greatly.

feeding
fresh diet
dietary supplementation
pet birds

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.