ITIS: Initiative tiermedizinische Schmerztherapie
Foto: Canva

ITIS | Journal Club

Schmerzgesicht der Katze

Schmerzen quantifizieren bei der Katze: Eine neue Grimace Scale hilft bei der Schmerzerkennung.

Die Auswertung der Mimik anhand von Skalen, denen eine Vermessung der Gesichtszüge bei unterschiedlichen Schmerzzuständen zugrunde liegt, ist bei mehreren Spezies bereits etabliert. Die Skalen werden in der englischen Literatur als „grimace scale“ bezeichnet. Nun wurde auch für die Katze eine solche Skala entwickelt und validiert, die „Feline Grimace Scale (FGS)“, die auf der Vermessung bestimmter Gesichtszüge auf Fotos des Tieres beruht und eine erstaunliche Zuverlässigkeit und Genauigkeit zu bieten hat. Das System benötigt eine am Käfig installierte Videokamera; ausgewertet werden Schnappschüsse, auf denen die Katze frontal in die Kamera blickt. Wichtig ist eine Software, mit der die Fotos vermessen werden können.


Die Feline Grimace Scale: Auswertung

Die Methode wurde mit 55 Katzen etabliert, die mit schmerzhaften Zuständen stationär aufgenommen wurden. Die Tiere wurden sofort und dann nochmals eine Stunde nach Verabreichung von Analgetika gefilmt. Die vergleichende Auswertung der Aufnahmen ergab fünf Merkmale, die sich infolge der Analgesie deutlich änderten. Dies waren:

  • die Stellung der Ohren (Verhältnis Spitze zu Basis sowie medialer und lateraler Winkel vom Ohr zum Schädel)
  • die Öffnung der Augen (Verhältnis Höhe zu Breite der Lidspalte)
  • die Maulspannung (Verhältnis Höhe zu Breite)
  • die Stellung der Schnurrhaare
  • die Kopfhaltung

Eine echte Hilfe bei der Schmerzerkennung

Diese Merkmale wurden quantifiziert und ergaben klar getrennte Wertebereiche für Katzen mit und ohne Schmerzen. Die Validierung durch unabhängige Beurteiler ergab exzellente Ergebnisse. Voraussetzung für die korrekte Anwendung der Skala ist allerdings ein entsprechendes Training der Beurteiler. Die Autoren meinen, dass ihre Skala nicht nur in der Forschung, sondern auch im Klinikalltag ein hilfreiches Instrument zur Schmerzbeurteilung darstellen kann.

Originalpublikation:

Evangelista MC, Watanabe R, Leung VSY, Monteiro BP, O‘Toole E, Pang DSJ, Steagall PV (2019): Facial expressions of pain in cats: the development and validation of a Feline Grimace Scale. Sci Rep 9: 19128. DOI 10.1038/s41598-019-55693-8.

Initiative tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS)

Die ITIS ist ein Fachgremium, besetzt mit führenden Spezialisten für veterinärmedizinische Schmerztherapie. Die Experten um die Professorinnen Michaele Alef, Sabine Kästner, Heidrun Potschka und Sabine Tacke sowie Dr. Julia Tünsmeyer setzen sich für ein optimales Schmerzmanagement bei Haus- und Nutztieren ein. Die Arbeit der Initiative tiermedizinische Schmerztherapie wird von Sponsoren engagiert begleitet und ermöglicht.

ITIS: Initiative tiermedizinische Schmerztherapie
Foto: Canva

ITIS | Journal Club

10. November 2016

Management neuropathischer Schmerzen beim Hund

Neuropathische Schmerzen sind bei Menschen mit chronischen neurologischen und muskuloskeletalen Erkrankungen häufig. Auch bei Tieren kommt diese Form der Schmerzen wahrscheinlich häufiger vor, als sie diagnostiziert wird.

ITIS: Initiative tiermedizinische Schmerztherapie
Foto: Canva

ITIS

26. April 2020

Rund um die Schmerztherapie: Materialien zum Herunterladen

Jetzt kostenfrei herunterladen: Empfehlungen, Servicematerial für Tierhalter, Wirkstofftabellen oder Hilfsmittel für Schmerzerkennung und -dokumentation der Initiative tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS).

ITIS: Initiative tiermedizinische Schmerztherapie
Foto: Canva

ITIS

14. Mai 2021

Fachinformationen zur Schmerztherapie

Schmerzen sollten frühzeitig erkannt und optimal behandelt werden. ITIS, die Initiative tiermedizinische Schmerztherapie, unterstützt Tierhalter bei der Schmerzerkennung und stellt Tierärzten aktuelle Fachinformationen zur Verfügung.

ITIS: Initiative tiermedizinische Schmerztherapie
Foto: Canva

ITIS

26. April 2019

Schmerzerkennung: Merkblätter für Patientenbesitzer

ITIS beantwortet Tierhaltern die Frage: "Hat mein Tier Schmerzen?" Tierärzte können die speziesspezifischen Merkblätter zur Schmerzerkennung downloaden, ausdrucken, mit einem Praxisstempel versehen und im Wartebereich auslegen.