Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

PRRS: Untersuchungen zum Infektionszeitpunkt bei Absetzferkeln

Der Praktische Tierarzt 83, 626-631

Publiziert: 07/2002

Zusammenfassung

Das Wissen um den Zeitpunkt der Infektion mitPRRSV ist für die Kontrolle von PRRS im Bestand sowiefür den zeitgerechten Impfstoffeinsatz von wesentlicherBedeutung. Serologische Bestandsprofileund Verfolgsuntersuchungen wurden eingesetzt, umden Infektionszeitpunkt unter Feldbedingungen zu bestimmen.Der Nachweis von PRRSV in Tonsillengeschabselnsollte die serologischen Ergebnisse untermauernund Hinweise auf die Infektionsquelleermöglichen. In PRRSV positiven, nicht geimpften Beständenschwankt der Anteil PRRSV-seropositiver Sauenzwischen 50 und 100 %, was sich auch bei den zweiWochen alten Ferkeln widerspiegelt. Maternale Antikörperkonnten anhand des eindeutigen Abfalls nur beidurchschnittlich 13 % (0 % bis 20 %) der Ferkel im Altervon etwa drei Wochen nachgewiesen werden. Keinesdieser Tiere wies im Alter von etwa sieben Wocheneinen nachweisbaren PRRSV-spezifischen Titer auf.Angaben in der Literatur zur Persistenz maternaler Antikörperbis zu einem Alter von bis zu 16 Wochen konntenin diesen Untersuchungen in keinem Fall bestätigtwerden. Zwischen der dritten bis vierten Lebenswocheder Ferkel (beim Absetzen) und der sechsten bis achtenLebenswoche (vor Umstallung in die Mast) werden eindeutigeTiteranstiege bzw. gleichbleibende Titer bei biszu 69 % der Ferkel beobachtet, sodass hier zwischen derErst- und Zweituntersuchung eine PRRSV-Infektionstattgefunden haben muss. Da die Bildung der Antikörpernach einer Infektion einen Zeitraum von 7–14Tagen benötigt, müssen die Infektionen zwischen dervierten und sechsten Lebenswoche erfolgt sein, selbstbei Tieren, die noch einen maternalen Antikörpertiteraufwiesen. Diese Annahme wird belegt durch denNachweis feldvirusinfizierter Ferkel beim Einstallen indie Flatdecks. Es konnte gezeigt werden, dass serologischeBestandsprofile unter Verwendung sensitiverTestsysteme geeignete Maßnahmen zur Überprüfungdes Infektionszeitpunktes und der Infektionsdynamikim Bestand darstellen. Die Zuordnung PRRSV positiverTonsillengeschabsel zu bestimmten Herkunftsbeständenerweist sich zudem als ein bedeutendes Verfahrenim Rahmen epidemiologischer Untersuchungenzur Ermittlung der Infektionsquelle und derEinleitung von Maßnahmen zur Kontrolle und Stabilisierungvon PRRSV im Herkunftsbestand.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.