Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Probiotika in der Schweinefütterung

Probiotics in diets for pigs

Der Praktische Tierarzt 96, 1250-1260

Publiziert: 11/2015

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund intensiver Bestrebungen in der Schweinehaltung, den Einsatz von antibiotisch wirksamen Substanzen weiter zu reduzieren, werden auch Ansätze der Tierernährung als möglicher Teil des Lösungsweges diskutiert. Mit der Verwendung von Probiotika sind dabei gewisse Hoffnungen verknüpft. Im Magen-­Darm-­Trakt werden den Probiotika im Allgemeinen Funktionen wie eine Konkurrenz mit pathogenen Mikroorganismen um Nährstoffe und Bindungsstellen am Epithel, die Produktion diverser für pathogene Mikroorganismen antimikrobiell wirkender Komponenten sowie eine Beeinflussung des Immunsystems zugeschrieben. Speziell beim Schwein ist die Phase des Absetzens der Ferkel von der Muttersau für einen potenziellen Einsatz interessant. Hier sind die Ferkel besonders anfällig für Durchfallerkrankungen unterschiedlicher Genese. Die Unreife des intestinalen Immunsystems und der Wegfall des mit der Muttermilch aufgenommenem Immunglobulin A und anderer bioaktiver Substanzen unterstützt die Empfänglichkeit für derartige Erkrankungen. Bisherige Untersuchungen zu den Effekten probiotischer Keime beim Schwein zeigen zwar häufig positive Effekte auf die Leistung und die Tiergesundheit, allerdings sind diese positiven Erfahrungen nicht konsistent. Vor dem Hintergrund der für notwendig erachteten Reduzierung des Antibiotika­-Einsatzes bei lebensmittelliefernden Tieren werden auch Ansätze zur gezielten Nutzung probiotischer Keime Interesse finden.

Probiotika
Erkrankungen des Magen-DarmTraktes
diätetische Konzepte
Antibiotikareduktion

Summary

In light of the efforts in pig farming, to further reduce the use of antibiotic agents, also approaches in the field of animal nutrition will be discussed as a possible part of the solution. With the use of probiotics certain hopes are linked. Today probiotics are ascribed features such as competition with pathogenic microorganisms for nutrients and binding sites on the epithelium, the production of various antimicrobial components against pathogenic microorganisms, as well as interfering with the immune system in the gastrointestinal tract. Especially in swine, the phase of weaning of piglets from the sows is of interest. Here the piglets are particularly susceptible to diarrheal diseases of various origins. The immaturity of the intestinal immune system and the elimination of with breast milk ingested immunoglobulin A and other bioactive substances explain the susceptibility of such diseases. Although previous studies on the effects of probiotic bacteria in pigs often show positive effects on the performance and health, the positive experiences are not consistent. In view of the reduction deemed necessary concerning the use of antibiotics in food-­producing animals, approaches for the targeted use of probiotic bacteria will be of interest.

Probiotics
diseases of the gastrointestinal tract
dietary concepts
reduction antibiotic usage

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen