Image
Foto:

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Potential role of real-time PCR for detecting Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis in chronically diseased milking cows: a case control study

Eignung der Real-Time PCR für den Nachweis von Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis in Proben chronisch kranker Milchkühe: Ergebnisse einer Fall-Kontroll-Studie

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 129, 304-309

DOI: 10.2376/0005-9366-15103

Publiziert: 07/2016

Summary

Paratuberculosis caused by Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis (MAP) is economically important to dairy operations. In the present study, a real-time PCR kit (certified for use in Germany) was used to detect MAP in bovine fecal and milk samples within a case control study examining different factors for their association with chronic disease in Northern Germany. The aim of this study was to describe the suitability of the MAP real-time PCR kit to detect MAP in feces and milk of chronically diseased dairy cows. For MAP detection a total of 928 fecal, 922 composite foremilk, and 92 bulk milk samples obtained from 58 cases and 35 control dairy herds were investigated. The real-time PCR showed MAP positive results for 11 (18.96%) and 6 (17.14%) of the case and control herds, respectively. All bulk milk samples were MAP negative. The results of fecal and milk samples were moderately correlated (kappa = 0.27). These data indicate that real-time PCR results have diagnostic value for diagnosing MAP positive animals, and that fecal samples are more suitable than milk samples for assessing the reasons for chronic disease on dairy farms.

dairy cow
Paratuberculosis
real-time PCR
MAP screening
feces
milk
North Germany

Zusammenfassung

Die Paratuberkulose, die durch Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis (MAP) hervorgerufen wird, ist eine für Milchviehbetriebe wirtschaftlich relevante Erkrankung. Im Rahmen einer Fall-Kontroll-Studie, welche die Assoziation verschiedener Faktoren mit chronischen Erkrankungen in Milchviehbetrieben untersuchte, wurde ein für den deutschen Markt zugelassener Real-Time-PCR-Test verwendet, um MAP in bovinen Kot- und Milchproben zu diagnostizieren. Ziel dieser Studie war es, die Eignung dieses Testes zur Detektion von MAP aus Kot und Milch chronisch erkrankter Milchkühe zu beschreiben. Das Gesamtprobenvolumen umfasste 928 Kot-, 922 Gesamtgemelks- und 92 Tankmilchproben aus 58 Fall- und 35 Kontrollbetrieben. Die Ergebnisse der Real-Time-PCR zeigten positive Ergebnisse für 11 (18,96 %) der Fall- und 6 (14,14 %) der Kontrollbetriebe, wobei alle Tankmilchproben negativ waren. Eine moderate Korrelation (kappa = 0,27) der Ergebnisse von Kot- bzw. Anfangsgemelksproben konnte festgestellt werden. Diese Ergebnisse zeigen den diagnostischen Wert der Real-Time-PCR-Methode zur Erkennung MAP-positiver Tiere und dass Kotproben besser als Milchproben für die Untersuchung der Gründe für chronische Erkrankungen bei Milchkühen geeignet sind.

Milchkuh
Paratuberkulose
real-time-PCR
MAP-Screening
Kotprobe
Milchprobe
Norddeutschland

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.