Image
Foto: Martina Berg - stock.adobe.com

news4vets

Pituitary pars intermedia dysfunction beim Pferd

Die Pituitary pars intermedia dysfunction (PPID) betrifft vor allem ältere Pferde und Ponys. Durch die steigende Zahl älterer Tiere ist diese endokrine Erkrankung inzwischen ein großes Problem.

Jetzt registrieren und weiterlesen!

Sind Sie Tierärztin/Tierarzt? Registrieren Sie sich jetzt! Auf vetline.de haben Sie als registrierter Nutzer Zugang zu Fachartikeln, Zusammenfassungen aktueller Veröffentlichungen aus der internationalen Literatur sowie aktuellen Berichten aus Veterinärmedizin und Praxismanagement.

Jetzt registrieren

Image
Bei alten Pferden sind sowohl PPID als auch Zahnfleischprobleme häufig.
Foto: anjajuli - stock.adobe.com

Journal Club

20. Juni 2022

Equines Cushing: Veränderungen der Gingiva bei PPID

Verzögerte Wundheilung und Immunschwäche bei pituitary pars intermedia dysfunction (PPID) gehen auch am Zahnfleisch nicht spurlos vorüber.

Image
Foto: katyamaximenko - Fotolia.com

news4vets

7. April 2021

Die chronische Nierenerkrankung der Katze

Tierbesitzer halten die ersten Symptome oft irrtümlich für Anzeichen des Alterns ihrer Katze. Doch eine frühe Diagnose und die richtige Therapie können die Progression verlangsamen.

Image
Foto: Chitsanupong - stock.adobe.com

news4vets

4. Juni 2021

Zahnerkrankungen bei Lamas und Alpakas

Das Gebiss von Neuweltkameliden weist anatomische Besonderheiten auf. Dieser Artikel vermittelt einen Überblick über die häufigsten Zahnerkrankungen und ihre Behandlung.

Image
Foto: Gabriel Cassan - stock.adobe.com

news4vets

12. Februar 2021

Fissuren bei Pferden

Fissuren sind ein häufiges Problem bei Pferden. Dank fortschrittlicher bildgebender Diagnostik werden diese immer besser verstanden und können gezielter therapiert werden.