Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Open-Access

Open Access ist der für alle Nutzer kostenfreie und uneingeschränkte Zugriff auf wissenschaftliche Artikel im Internet. Der Begriff wird in der Budapest Open Access Initiative (BOAI) und der Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities klar definiert.

Die Berliner und Münchner Tierärztliche Wochenschrift (BMTW) folgt diesen beiden Erklärungen, indem sie jedem Nutzer das Recht einräumt, Open-Access-Artikel der BMTW im Volltext zu lesen, herunterzuladen, zu kopieren, zu verbreiten, auszudrucken, zu durchsuchen oder auf diese zu verlinken. Artikel der BMTW werden, sobald sie den Peer-Review-Prozess erfolgreich durchlaufen haben, online publiziert (kontinuierliche Publikation) und sind unmittelbar nach Publikation für alle zugänglich (Open Access Gold). Folgende Creative-Commons-Lizenz ist gültig: CC BY-NC-ND 4.0. Auf diese Weise behalten alle Autoren ihre einfachen Nutzungsrechte und können ihre Publikation weltweit digital verbreiten, indem sie auf die Originalveröffentlichung in der BMTW (inklusive Nennung der DOI und Lizenz) verweisen bzw. verlinken. Autoren können ihre Artikel mit diesen Angaben auch auf ihrer Homepage, auf ihren Institutsservern oder auch in entsprechenden Repositorien einstellen.

Bitte beachten Sie, dass die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift seit 2020 nur noch eingereichte Manuskripte berücksichtigt, die eine Open-Access-Veröffentlichung anstreben.

Gebühren

Für das Einreichen eines Manuskripts werden bei der BMTW keine Gebühren erhoben, allerdings müssen die Autoren bereits während des Einreichungsprozesses einer Publikationsgebühr zustimmen, den sogenannten Article Processing Charges (APC); diese Gebühr wird aber erst und auch nur dann fällig, wenn das Manuskript zur Publikation angenommen wurde. Sie gilt nicht für abgelehnte oder zurückgezogene Manuskripte.

Autoren müssen daher schon zum Zeitpunkt der Manuskripteinreichung das APC-Formular ausfüllen, unterschreiben und hochladen. Nur so kann der Einreichungsprozess abgeschlossen werden. Mit diesem Formular bestätigen die Autoren zum einen, dass der eingereichte Artikel als Open-Access-Artikel veröffentlicht werden soll, und geben zum anderen an, wer (z. B. Autor, Institution des Autors oder sonstige Geldgeber) die APC-Gebühren übernimmt, wenn das Manuskript den Begutachtungsprozess erfolgreich durchlaufen hat und zur Publikation angenommen wurde. Nach Annahme eines Manuskripts geht die Rechnung an den im APC-Formular angegebenen Empfänger raus. Der Betrag muss dann in voller Höhe, in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung, beglichen werden. Bitte beachten Sie, dass wir akzeptierte Artikel erst nach Eingang der Zahlung veröffentlichen können.