Foto: hvostik16 - stock.adobe.com

StIko Vet

Neue Impfleitlinien für Kleintiere und Wiederkäuer

Die Ständige Impfkomission Veterinär (StIKo Vet) hat die Impfleitlinien für Kleintiere sowie die für Rinder und kleine Wiederkäuer überarbeitet. Die aktuellen Impfempfehlungen stehen zum Download zur Verfügung.

Leitline zur Impfung von Kleintieren: Das ist neu

Die Kleintierleitlinie wurde von der StIKo Vet komplett überarbeitet und erscheint in einem neuen Format. Impfampeln ermöglichen einen schnellen Überblick: Wird eine Impfung als Core-Impfung, in bestimmten Situationen oder gar nicht empfohlen?

Auch inhaltlich wurden die Empfehlungen auf den neuesten Stand gebracht und es gibt einige Änderungen:

  • Bei Katzen und Frettchen gilt die Tollwut-Impfung nun – wie schon zuvor beim Hund – nicht mehr als Core-Impfung. Katzen und Frettchen, die innerhalb von Europa auf Reisen gehen, müssen aber gemäß den Herstellerangaben gegen Tollwut geimpft sein.
  • Bei Katzen werden Impfungen gegen Bordetella und Chlamydien nur noch in Einzelfällen bei besonderem Infektionsrisiko empfohlen, um die Gesamtzahl der Impfungen zu reduzieren.
  • Die FIP-Impfung bei Katzen wird nicht empfohlen, da der Impfstoff unter Feldbedingungen nur sehr eingeschränkt wirksam ist.
  • Herpesimpfungen beim Hund werden nur noch in Einzelfällen bei jungen Zuchthündinnen empfohlen. Eine Leishmaniose-Impfung wird nur noch in Einzelfällen empfohlen bei Hunden, die regelmäßig in endemischen Gebieten gehalten werden.

Hühner in Freilandhaltung.

Newcastle Disease: Das gilt, wenn Hobbyhalter selber impfen

Die gesetzlich festgelegte Impfpflicht gegen Newcastle Disease betrifft auch Hühner und Puten in nicht-gewerblicher Haltung. Lebendimpfstoffe, die über das Trinkwasser verabreicht werden, dürfen seit April 2020 auch an Hobbyhalter abgegeben werden.
Artikel lesen

Leitlinie zur Impfung von Rindern und kleinen Wiederkäuern

In der „Wiederkäuerleitlinie“ sind erstmals auch Informationen zu Erkrankungen zu finden, für die in Deutschland derzeit keine zugelassenen Impfstoffe zur Verfügung stehen. Zum Teil gibt es für diese Indikationen Erfahrungen mit bestandsspezifischen Impfstoffen. In anderen Fällen wie Lippengrind oder Paratuberkulose der kleinen Wiederkäuer können im Ausland zugelassene Impfstoffe zur Immunprophylaxe eingesetzt werden.

Hier können Sie die neuen Leitlinien herunterladen:

Leitlinie zur Impfung von Kleintieren

Leitlinie zur Impfung von Rindern und kleinen Wiederkäuern