Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Muskelerkrankungen beim Pferd

Der Praktische Tierarzt 92, 596-599

Publiziert: 07/2011

Zusammenfassung

Muskelerkrankungen treten beim Pferd in erster Linie als belastungsinduzierte Myopathienauf. Die Symptomatik kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein, mit entsprechend variablerPrognose besonders für Sportpferde.

Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass es sich bei belastungsinduziertenMyopathien um verschiedene klinische Manifestationender gleichen Erkrankung handelt. Die atypischeMyopathie der Weidepferde gehört vermutlich ebenfalls zu diesemKrankheitskomplex, tritt im Unterschied zu den vorgenanntenMyopathien jedoch nicht belastungsassoziiert auf.

Bei einer bestimmten Gruppe von Pferden mit klinischen Symptomeneiner Rhabdomyolyse liegt eine Speichererkrankung imMuskelgewebe vor, wobei es zu einer Speicherung abnormer Glykogen-und Polysaccharidmoleküle in den Muskelzellen kommt.Es sind hauptsächlich Quarter Horses, Paint Horses und Pferde derRasse Percheron betroffen. In diesen Fällen spricht man von einerPolysaccharid-Speichermyopathie.

Bei der Alimentären Muskeldystrophie handelt sich um eine fütterungsbedingteMyopathie, die durch einen Mangel an Vitamin Eund Selen verursacht wird. Die Erkrankung tritt hauptsächlich beiFohlen und in Gebieten mit Selenmangelböden auf.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen