Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Multidrug resistant Acinetobacter baumannii in veterinary medicine – emergence of an underestimated pathogen?

Multiresistente Acinetobacter baumannii in der Veterinärmedizin – Vormarsch eines unterschätzten Krankheitserregers?

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 127, 435-446

DOI: 10.2376/0005-9366-127-435

Publiziert: 10/2014

Summary

The proportion of multidrug resistant bacteria causing infections in animals has continuously been increasing. While the relevance of ESBL (extended spectrum beta-lactamase)-producing Enterobacteriaceae spp. and MRSA (methicillin resistant Staphylococcus aureus) is unquestionable, knowledge about multidrug resistant Acinetobacter baumannii in veterinary medicine is scarce. This is a worrisome situation, as A. baumannii are isolated from veterinary clinical specimens with rising frequency. The remarkable ability of A. baumannii to develop multidrug resistance and the high risk of transmission are known in human medicine for years. Despite this, data regarding A. baumannii isolates of animal origin are missing. Due to the changing role of companion animals with closer contact between animal and owner, veterinary intensive care medicine is steadily developing. It can be assumed that the number of “high risk“ patients with an enhanced risk for hospital acquired infections will be rising simultaneously. Thus, development and spread of multidrug resistant pathogens is envisioned to rise. It is possible, that A. baumannii will evolve into a veterinary nosocomial pathogen similar to ESBL-producing Enterobacteriaceae and MRSA. The lack of attention paid to A. baumannii in veterinary medicine is even more worrying, as first reports indicate a transmission between humans and animals. Essential questions regarding the role of livestock, especially as a potential source of multidrug resistant isolates, remain unanswered. This review summarizes the current knowledge on A. baumannii in veterinary medicine for the first time. It underlines the utmost significance of further investigations of A. baumannii animal isolates, particularly concerning epidemiology and resistance mechanisms.

multidrug resistance
companion animal
epidemiology
clinical

Zusammenfassung

In den letzten Jahren stieg der Anteil an Infektionen durch multiresistente Bakterien in der Veterinärmedizin kontinuierlich. Während die Relevanz von ESBL (Extended-Spektrum Beta-Laktamase)-bildenden Enterobakterien und MRSA (Methicillin-resistente Staphylococcus aureus) außer Frage steht, ist das Wissen über multiresistente Acinetobacter baumannii-Stämme in der Tiermedizin gering. Tatsächlich werden A. baumannii immer häufiger aus klinischen Proben isoliert. Obwohl in der Humanmedizin schon seit Jahren bekannt ist, dass A. baumannii in besonderem Maße zur Entwicklung von Resistenzen neigt und ein hohes Transmissionsrisiko aufweist, fehlen hierzu in der Veterinärmedizin wichtige Daten. Die veränderte Rolle von Begleittieren mit enger werdendem Kontakt zwischen Besitzer und Tier führt zu einer stetigen Weiterentwicklung der Veterinär-Intensivmedizin und einer wachsenden Zahl an Tierkliniken. Es ist davon auszugehen, dass dadurch die Zahl sogenannter „High risk“-Patienten mit erhöhtem Risiko zur Entwicklung nosokomialer Infektionen zunehmen wird, ein Umstand, der die Entstehung und Verbreitung multiresistenter Erreger weiter begünstigt. Deshalb besteht die berechtigte Sorge, dass sich A. baumannii, ähnlich wie ESBL und MRSA, zu einem veterinärmedizinischen nosokomialen Erreger entwickeln wird. Weiterhin gibt es Hinweise auf eine Übertragung von A. baumannii zwischen Mensch und Tier. Umso bedenklicher ist die geringe Aufmerksamkeit, die A. baumannii in der Tiermedizin bislang zuteil wird. Auch im Bereich der Nutztiere sind wesentliche Fragen, wie beispielsweise ihre Bedeutung als mögliche Quelle multiresistenter Stämme, nach wie vor ungeklärt. Dieser Übersichtsartikel fasst erstmalig den aktuellen Wissensstand zu A. baumannii in der Veterinärmedizin zusammen und verdeutlicht, dass weitere Untersuchungen vor allem im Hinblick auf Epidemiologie und Resistenzmechanismen animaler A. baumannii dringend notwendig sind.

Multiresistenz
Begleittier
Epidemiologie
klinische Bedeutung

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF BMW_2014_11_12_0435_onl300.pdf (0.83 MB) herunterladen möchten

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.