Image
Eine Unternehmenskultur schafft Zusammenhalt.
Foto: Przemyslaw Koch – stock.adobe.com
Eine Unternehmenskultur schafft Zusammenhalt.

Personal

Mitarbeiterbindung durch Unternehmenskultur: So geht´s

Alle wollen Mitarbeiter langfristig halten. Ein probates Mittel dazu kann das Etablieren einer guten Unternehmenskultur sein.

von Bibiana Wünsch

Was wir in der Praxis machen, diese Frage stellt sich meistens nicht. Wir versorgen Tiere medizinisch. Im Alltag gehört doch noch sehr viel mehr dazu. Sowohl die Besitzer als auch die Mitarbeitenden schauen oft auch nach den Werten, den Zielen oder einfach den Umgangsformen in der Praxis. Genau das ist die Unternehmenskultur. Sie entsteht, indem Werte vorgelebt, mitgelebt und/oder zusammen erarbeitet werden.

Schritt für Schritt zur positiven Unternehmenskultur:

  • Welche Werte und Ziele tragen die Praxis?
  • Etablieren von Leitsätzen/Leitbild und Vision
  • Einbindung dieser Ziele, Werte in die Praxis mit guter Kommunikation
  • Einführung von positiver Feedbackkultur
  • Tragen der Unternehmenskultur nach außen, für potenzielle Mitarbeitende

Top Job:


Werte sind wie Landkarten für unser Verhalten. Sie zeigen uns den Weg, wie wir handeln, Entscheidungen treffen und mit anderen umgehen. Ein weiterer Punkt, welcher zur Unternehmenskultur gehört, sind die Ziele, welche wir verfolgen. Eine klare Zielvorstellung von der Arbeitsweise, dem Umgang, aber auch der Entwicklung des Unternehmens hilft jedem genau das zu finden, wonach er sucht. An diesen Werten und Zielen orientieren sich die Besitzer und Mitarbeiter. Deshalb spielt die Unternehmenskultur eine enorm wichtige Rolle.

Bewährte Methode:  Erarbeiten Sie Leitsätze  in der Praxis, eine Vision oder ein Leitbild

Die Macht der Kultur: Mitarbeiterbindung und -entwicklung

Um die Unternehmenskultur zu hinterfragen ist es wichtig, zuerst seine eigenen Werte zu kennen. Welche Landkarte habe ich? Bin ich eher ein Mensch, der anderen vertraut oder eher misstraut. Ist mir Ehrlichkeit wichtig? Bin ich leidenschaftlicher Tierarzt? Ist mir der respektvolle Umgang untereinander wichtig? Und wie priorisiere ich diese Werte?

Es gibt eine Vielzahl von Werten, die uns Menschen prägen und begleiten und welche sich in der Persönlichkeitsentwicklung auch ändern können. Generell sind die Werte fest verankert und nicht alle lassen sich auf die Praxis projizieren. Aber man kann schauen, welche Werte die Praxis tragen. Stehen alle Mitarbeiter dahinter, wird es gelebt? Und genau das ist es, worauf Kollegen achten. Ist das Umfeld, in dem ich arbeite, mit meinen persönlichen Werten kompatibel? Nur Menschen, die genau diese Übereinstimmung im Unternehmen finden, bindet man an die Praxis.

Mit Werten und klaren Zielvorstellungen ist es weiterhin möglich, seine Kollegen sowohl fachlich als auch persönlich in der Entwicklung zu unterstützen und dadurch eine „Win-Win Situation“ zu schaffen. In der heutigen Generation steht lebenslanges Lernen sehr weit oben, die Digitalisierung und Komplexität macht auch vor der Tiermedizin nicht Halt. Motiviert die Unternehmenskultur die Mitarbeitenden zur Weiterentwicklung, bringt das auch die Praxis nach vorne, sodass das Team und somit auch Ihre Praxis erfolgreich werden.

Bewährte Methode: Für Welche Werte stehen die Mitarbeiter, was ist Ihnen wichtig? Sie können die Befragung anonym ohne viel Aufwand durchführen.

Balintarbeit: Ein neuer Weg, den Praxisalltag zu entlasten

Die Balintarbeit ermöglicht Praktikern ihre tiermedizinischen Fälle aus einer psychosozialen und emotionalen Perspektive zu betrachten, wobei Beziehungen, z.B. zum Patientenbesitzer, im Fokus stehen.
Artikel lesen

Kommunikation als Kulturverstärker

Ein wichtiger Faktor ist die Kommunikation. Oft wird dies gar nicht besonders betrachtet. Aber schauen Sie selbst mal in Ihre Praxis. Werden alle Fehler angesprochen? Ist es möglich, dass in einer Besprechung jeder zu Wort kommt? Kommen alle Informationen bei jedem an und wie stelle ich das sicher? Die Liste könnte unendlich erweitert werden.

Klare Kommunikationswege und Richtlinien sind ausschlaggebend für eine positive Unternehmenskultur, denn nur eine offene Kommunikation schafft Vertrauen und stärkt das Engagement. Dabei ist es wichtig, dass die Praxisleitung als Vorbild voran geht und bestimmte Grundlagen in der Kommunikation berücksichtigt, wie zum Beispiel ein Miteinander auf Augenhöhe und mit sachlichem Hintergrund.

Bewährte Methode: Regelmäßige Teammeetings in Kleingruppen und Durchführung von Kommunikationsschulungen

Führungskräfte als Kulturgestalter

Bei der Unternehmenskultur ist die Führungskraft eine Schlüsselperson, denn Sie wird als Vorbild gesehen. Werte, Ziele und die Kommunikation sind abhängig von deren vorleben. Umso wichtiger ist es, sich dessen bewusst zu sein und sich als Chef selbst zu reflektieren. Lebe ich das, was mir in der Praxis wichtig ist, auch selbst? Das heißt auf seine Werte und Ziele zu schauen.

Dabei geht es nicht darum perfekt zu sein, sondern authentisch, ggf. selbstkritisch  und vor allem offen für Feedback. Wenn Sie offen dafür sind und es schaffen, eine gelebte Feedbackkultur in Ihrer Praxis umzusetzen, wird sich dies positiv auf die Kommunikation und dann wiederum auf die Unternehmenskultur auswirken.

Bewährte Methode: Fragen Sie aktiv nach Feedback! Was lief heute gut, was hätte besser laufen können? Was können wir verbessern?

Talentmanagement und Unternehmenskultur

Um Kollegen gezielt zu gewinnen, zu binden und zu entwickeln, ist es wichtig sich mit den gegenwärtigen und den zukünftigen Mitarbeitenden auseinanderzusetzen. Wer sind sie, was ist Ihnen wichtig und wie kann ich sie in der Praxis halten?

Damit sich neue Teammitglieder und Talente nicht unsicher fühlen und besser einschätzen können, wie der mögliche neue Arbeitgeber ist, kommt unter anderem die Unternehmenskultur zum Tragen. Denn nur wenn die Unternehmenskultur transparent nach außen getragen wird, kann dieser potenzielle Mitarbeiter schauen, ob dessen Werte und Zielvorstellungen mit denen der Praxis übereinstimmen. So kann die Wahrscheinlichkeit steigen, neue Teammitglieder langfristig zu halten.

Bewährte Methode: Fragen Sie bei Bewerbern, warum Sie sich bei Ihnen beworben haben. Dann sehen Sie, ob die Unternehmenskultur nach außen getragen wurde oder überhaupt bekannt ist. Und auch, ob die Werte und Ziele mit denen der Praxis übereinstimmen.

Erfolgreich verhandeln in der Tierarztpraxis

Ob Gehalt, Behandlungskosten, Urlaub, Dienste und mehr: Mit einer eindeutigen Haltung, Performance und Stimme kommen Sie zu Ihrem Ziel.
Artikel lesen

Innovation und Wachstum durch eine fördernde Kultur

Wenn sich eine positive Unternehmenskultur etabliert hat und Vertrauen in der Praxis herrscht, dann ist die Grundlage dafür geschaffen, dass Mitarbeitende sich aktiv am Wachstum der Praxis beteiligen und Innovationen hervorbringen. In der heutigen Welt, welche von Schnelllebigkeit geprägt ist, ist dies ein enormer Vorteil um flexibel reagieren und agieren zu können.

Bewährte Methode: Investieren Sie Zeit für einen kleinen Workshop, in dem Verbesserungsvorschläge aus dem Team hervorgebracht werden können.

Fazit

Die Unternehmenskultur wird oft unterschätzt, da mit ihr im täglichen Geschäft auf den ersten Blick kein Umsatz generiert wird. Sich mit ihr auseinanderzusetzen ist ein Prozess in Schleifen. Sie ist das Herz der Praxis, sie ist verdeckt und oft nicht gleich zu sehen. Das Kerngeschäft ist die medizinische Versorgung der Tiere, das ist die Haut. Doch schaut man genauer hin, sieht man, dass ohne das Herz die Praxis nicht läuft. Sie gibt den Puls an, die Wärme, den Rhythmus. Nur wenn wir das Herz pflegen, wird die Haut rosig und gesund sein.

Image
hand-faust.jpeg
Foto: krsmanovic - stock.adobe.com

Team

4 Schritte: So werden Sie mit toxischen Mitarbeitern fertig

Wenn ein Teammitglied permanent meckert, andere schikaniert oder respektlos ist, müssen Sie als Chef handeln, um die anderen Mitarbeiter zu schützen.

Image
Praxisinhaber können für die Inanspruchnahme einer Unternehmensberatung einen staatlichen Zuschuss erhalten.
Foto: M. Schuppich - Fotolia.com

Hilfe zur Selbsthilfe

Unternehmensberatung staatlich förderbar

Wer als Tierarzt eine qualifizierte und akkreditierte Unternehmensberatung in Anspruch nimmt, kann einen staatlichen Zuschuss erhalten.

Image
auto-stecker.jpeg
Foto: Eisenhans - Fotolia.com

E-Mobilität

E-Praxiswagen für Mitarbeiter?

Umrüsten auf E-Mobilität: Bevor Ihre Tierärzte E-Autos fahren, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Image
Foto: Milenko Đilas - Veternik; Serbia

bpt Kongress DIGITAL

Mitarbeiter richtig einarbeiten – 3 Tipps

Die gelungene Einarbeitung neuer Team-Mitglieder legt den Grundstein für eine gute Mitarbeiterbindung. Wir erläutern, wie das "Onboarding" gelingt.