Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Metastasierendes epitheliotropes T-Zell- Lymphom (Mycosis fungoides) bei zwei Meerschweinchen (Cavia porcellus)

Metastasizing epitheliotropic t-cell lymphoma (Mycosis fungoides) in two guinea pigs (Cavia porcellus)

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 127, 333-336

DOI: 10.2376/0005-9366-127-333

Publiziert: 07/2014

Zusammenfassung

Bei zwei Meerschweinchen (Cavia porcellus) mit dem klinischen Vorbericht einer chronischen, therapieresistenten Hauterkrankung, die mit Schuppenbildung, Pruritus und Alopezie einherging, wurde nach Ausschluss der klinischen Differenzialdiagnosen wie Ektoparasitose, Dermatomykose, Endokrinopathie und Allergie durch eine Hautbiopsie die Diagnose eines epitheliotropen Lymphoms (Mycosis fungoides) gestellt. Die pathohistologische Untersuchung der Haut zeigte fokale Ansammlungen lymphoider Tumorzellen in der Epidermis mit Ausbildung sogenannter Pautrier‘scher Mikroabszesse. Eine sich anschließende Obduktion ergab zudem Metastasen in den Körperlymphknoten und bei einem Tier zusätzlich Tumorzellen in der Skelettmuskulatur, dem Herzen sowie in Lunge, Leber, und Niere. Immunhistochemisch waren diese Zellen durch eine Expression des T-Zell-Rezeptors CD3 gekennzeichnet. Grundsätzlich sind epitheliotrope T-Zell-Lymphome sehr seltene Neoplasien unbekannter Genese, für die beim Meerschweinchen nur wenige Einzelfallbeschreibungen vorliegen. Als häufigste Neoplasien der Haut gelten bei dieser Tierart das Trichofollikulom und das Lipom. Bei beiden hier beschriebenen Fällen bestand initial kein Verdacht auf ein systemisches Tumorgeschehen. Grundsätzlich sollte bei Vorliegen therapieresistenter bzw. rezidivierender, schuppender, juckender, erythematöser Hautveränderungen mit Alopezie differenzialdiagnostisch ein epitheliotropes T-Zell-Lymphom berücksichtigt und im Zweifelsfall mittels einer Hautbiopsie abgeklärt werden. Der Verdacht auf ein epitheliotropes T-Zell-Lymphom ergibt sich bei chronischen, therapieresistenten Hautveränderungen insbesondere im Zusammenhang mit einer zunehmenden Verschlechterung des Allgemeinbefindens und fortschreitender Abmagerung. In beiden vorgestellten Fällen konnte mittels bioptischer Entnahme veränderter Haut die definitive Diagnose eines epitheliotropen Lymphoms gestellt werden.

Neoplasie
chronische Hautveränderung
CD3 positiv

Summary

Two guinea pigs (Cavia porcellus) were presented with a clinical history of a chronic, unresponsive skin disorder with scaling, itching and alopecia. After clinical differential diagnoses (e. g. ectoparasitosis, dermatomycosis, endocrinopathy or allergy) had been ruled out, a skin biopsy revealed an epitheliotropic lymphoma (Mycosis fungoides). The pathohistological examination of the skin showed focal intraepidermal accumulations of tumorous lymphocytes also known as pautrier microabscesses. A full necropsy displayed also metastases in lymph nodes, and additionally tumor cells within skeletal muscle, heart, lung, liver and kidney in one animal. Immunohistochemically, neoplastic cells were characterized by an expression of the T-cell receptor CD3. Generally epitheliotropic T-cell lymphomas are rare neoplasms of unknown cause and reports in guinea pigs are scarce. The most frequent neoplasms of the skin in this species are lipomas and trichofolliculomas. Initially a neoplasm was not suspected in both cases presented here. An epitheliotropic T-cell lymphoma should be considered as differential diagnosis in any case of unresponsive or recurrent scaling, itching and erythematous skin changes with alopecia, especially if the skin disorder is accompanied by weight loss and a poor general condition. In such cases the epitheliotropic T-cell lymphoma is easily diagnosed by using cutaneous biopsy samples. With those cutaneous biopsy samples the definitive diagnosis of an epitheliotropic lymphomas was made in both cases.

neoplasm
chronic dermatosis
CD3 positive

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.