EGGD: mittel- bis hochgradige, multifokale, lineare, flache hämorrhagische Läsionen, zirkulär um den Pylorus, Schleimhaut dazwischen hyperämisch
Foto: Bianca Schwarz

Der Praktische Tierarzt

Magengeschwür ist nicht gleich Magengeschwür: Wie sich die Lokalisation der Magengeschwüre beim adulten Pferd auf Therapie und Prognose auswirkt

There are gastric ulcers, and gastric ulcers. How the location of gastric ulcers in adult horses affects therapy and prognosis

Der Praktische Tierarzt 101, 858-871

DOI: 10.2376/0032-681X-2031

Publiziert: 09/2020

Zusammenfassung

EGUS (Equine gastric ulcer syndrome) ist der Überbegriff für erosive und ulzerative Läsionen der kutanen (ESGD = Equine squamous gastric disease) und drüsenhaltigen Schleimhaut (EGGD = Equine glandular gastric disease) des Magens. Es handelt sich zwar bei ESGD und EGGD um zwei unterschiedliche Krankheitsbilder, welche sich bezüglich Ätiopathogenese, Risikofaktoren und Therapie unterscheiden, sie treten aber nicht selten gemeinsam auf. Die Therapieempfehlungen, speziell bezüglich EGGD, verändern sich derzeit häufig, basierend auf neuen Studien­ergebnissen und Theorien bezüglich der Fragestellung, warum ein Großteil der Patienten schlecht auf die bisherige Therapie anspricht. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die meisten der in diesen Therapievorschlägen genannten Wirkstoffe keine Zulassung für die Behandlung von Magengeschwüren beim Pferd besitzen. Dieser Artikel soll einen Überblick über die derzeitige Situation und die neuesten Erkenntnisse geben.

EGUS
EGGD
ESGD
Omeprazol

Summary

EGUS (Equine gastric ulcer syndrome) is an umbrella term for erosive and ulcerative lesions of the nonglandular (ESGD = Equine squamous gastric disease) and glandular mucosa (EGGD = Equine glandular gastric disease) of the stomach. Although ESGD and EGGD are two different disease entities, which differ with regards to aetiopathogenesis, risk factors and therapy, they are commonly found concurrently. Therapeutic recommendations, especially for EGGD, are constantly changing, based on new results of studies and theories regarding the question why a majority of patients does not respond appropriately to the current therapy. But this does not change the fact that most drugs suggested for therapys are not licensed for therapy of gastric ulcers in horses. The aim of this article is to give an overview about the current situation and the most recent findings.

EGUS
EGGD
ESGD
omeprazole

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen