Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Lyme-Borreliose beim Pferd – aktueller Stand

Der Praktische Tierarzt 90, 646-651

Publiziert: 07/2009

Zusammenfassung

Die Verdachtsdiagnose Lyme-Borreliose (LB) wird beim Pferd häufig durch den Nachweis von Antikörperngegen Borrellia (B.) burgdorferi sensu lato (s. l.) im Zusammenhang mit der in der Literatur beschriebenenSymptomatik gestellt.

Die diagnostische Wertigkeit der gegenwärtig zur Verfügung stehendenTestverfahren für den Nachweis einer Borrelieninfektionbeim Pferd ist bis dato nicht eindeutig zu beurteilen. Gleichzeitigsind die Pathogenitätsmechanismen von Borrelien so vielfältig, dassevtl. auftretende Erkrankungen nicht im Zusammenhang mit derInfektion gesehen werden können. Somit gestaltet sich die DiagnosestellungLyme Borreliose als sehr schwierig.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen