Image
Der Praktische Tierarzt
Foto: Schlütersche Fachmedien GmbH

Der Praktische Tierarzt

Infektiöse Fortpflanzungsstörungen bei Sauen – ein Überblick

Infectious fertility disorders in pigs – anoverview

Der Praktische Tierarzt 103, 1050–1063

DOI: 10.2376/0032-681X-2242

Eingereicht: 10. November 2021

Akzeptiert: 14. Juli 2022

Publiziert: 10/2022

Zusammenfassung

Interaktive Fortbildung zu diesem Artikel: Nehmen Sie teil und sichern Sie sich eine ATF-Stunde. Die Teilnahme ist online in der vetline-Akademie möglich und für Abonnenten von Der Praktische Tierarzt kostenfrei. Hier geht es zur Fortbildung.

Der wirtschaftliche Erfolg eines Ferkelerzeugerbetriebes in der Schweineproduktion ist eng mit stabilen Fruchtbarkeitsleistungen verbunden. An Furchtbarkeitsparametern, wie z. B. Trächtigkeitsraten, der Anzahl an Umrauschern oder tot/lebend geborenen Ferkeln, lassen sich aber nicht nur die Wirtschaftlichkeit, sondern auch Hinweise auf den Gesundheitsstatus einer Herde ableiten. Im Zusammenhang mit Reproduktionsstörungen stehen u. a. eine Reihe von Infektionserregern, die entweder direkt den Reproduktionstrakt als Zielorgan haben oder über das Auslösen schwerer, oft fieberhafter Allgemeinerkrankungen eine bestehende Trächtigkeit unterbrechen können. Bei den Viren sind hier das Por­zine Reproduktive und Respiratorische Syndrom-Virus (PRRSV), das Porzine Circovirus 2 (PCV-2) oder auch das Porzine Parvovirus (PPV) zu nennen, bei den Bakterien Leptospira spp., Chlamydia spp. oder auch die anzeigepflichtige Infektion mit Brucella spp. Der nachfolgende Artikel gibt einen Überblick über die relevanten, bei Reproduktionsstörungen auftretenden Infektionserreger beim Schwein sowie Möglichkeiten zu deren Bekämpfung.

Fruchtbarkeitsprobleme
PRRSV
Leptospira spp.
Chlamydia spp.
Diagnostik

Summary

Economic success is closely linked to stable fertility performances on piglet producing farms. From fertility parameters like conception rates, return to estrus rate or dead/life born piglets not only economic efficiency, but also the health status of a herd can be derived. Amongst others, several infectious pathogens are related to reproductive failure; of those some are directly targeting the reproductive tract while others cause severe, often febrile systemic disease that can interrupt an established pregnancy. Important viruses include the Porcine Reproductive and Respiratory Syndrome Virus (PPRSV), Porcine Circovirus 2 (PCV2) or Porcine Parvovirus (PPV), while for bacteria Leptospira spp., Chlamydia spp. or the notifiable infection with Brucella spp. should be considered. The following article provides an overview of the relevant infectious pathogens that cause reproductive failure in pigs and options to control these.

reproductive problems
PRRSV
Leptospira spp.
Chlamydia spp.
diagnostic

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen