Image
aufmacher_AdobeStock_281326438.jpeg
Foto: Валентина Свиридо - stock.adobe.com
Der erste Besuch in einer Tierarztpraxis sollte im Idealfall ganz ohne medizinische Intervention ablaufen, damit der Hund die Praxis angstfrei kennen­lernen kann. So fasst er Vertrauen und kommt beim nächsten Mal gerne wieder.

Hundewelpen stressfrei untersuchen, chippen und impfen

Damit Hundekinder und ihre Besitzer den Besuch in der Tierarztpraxis positiv erleben, gibt es Grundlegendes zu beachten.

Such- oder Schnüffelteppiche, in die zuvor Leckerlis versteckt wurden, beschäftigen den Hund, verschaffen Erfolgserlebnisse, belohnen, lenken ab und reduzieren gleichzeitig Stress.
Ängstliche Hunde dürfen auf dem Arm der Besitzer bleiben.
Von daheim mitgebrachte Decken und Spielzeug bedeuten für den Hund ein Stück Zuhause und erleichtern ihm das Warten.
Beim Medical Training übt der Besitzer eventuell mit Hilfe einer guten Trainerin spielerisch mit seinem Hund Situationen und Manipulationen, die im Alltag, aber auch beim Tierarzt auftreten.
Bei seriösen Züchten sehen Sie bei einem Besuch immer auch das Muttertier und die Geschwister des Welpen.
Besonders in Osteuropa werden Zuchthündinnen unter tierschutzwidrigen und unhygienischen Bedingungen gehalten. Viel zu früh werden Welpen den Müttern weggenommen und ungeimpft und mit gefälschten Papieren verkauft.

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF NFV_2021-02_Lautner.pdf (0.41 MB) herunterladen möchten

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF NFV_2021-02_Lautner-Tabelle1.pdf (0.03 MB) herunterladen möchten

Image
Aufmacher_Halten_ Amazone.jpeg
Foto: Hochleithner – Tierklinik Strebersdorf

news4vets

12. August 2021

Einstieg in die Vogelmedizin

Die Behandlung von Vögeln bedeutet für manche Kolleginnen und Kollegen abschreckendes Neuland. Die Angst ist jedoch unbegründet, wenn man sich an einige grundlegende Regeln hält.

Image
Foto: Albert Beukhof - stock.adobe.com

news4vets

20. März 2020

Eichhörnchen in der Tierarztpraxis

Eichhörnchen gehören zu den häufigsten Wildtieren in der Tierarztpraxis. Die gängigsten Vorstellungsgründe sowie die Besonderheiten dieser Tiere werden im Folgenden besprochen.

Image
Foto: di_media - stock.adobe.com

Arbeitsrecht

11. März 2021

Schwanger in der Tierarztpraxis: Das gilt in Österreich

Eine Schwangerschaft hat teils schwerwiegende arbeitsrechtliche Konsequenzen. Was Arbeitnehmerinnen sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, aber auch Selbstständige in Österreich beachten müssen.

Image

news4vets

13. Dezember 2018

Kopfschütteln beim Hund: Die dermatologische Aufarbeitung der caninen Otitis externa

Um eine Otitis externa erfolgreich zu behandeln, ist es wichtig, primäre und sekundäre Faktoren gleichermaßen zu beachten und nach Möglichkeit zu behandeln. Die Therapie kann oft auch recht langwierig sein.