instiegsseite zum Onlineformular für die Meldung unerwünschter Arzneimittelwirkungen
Foto: Bundesamt für Verbraucherschutz

Der Praktische Tierarzt

Hilfsstoffe in Tierarzneimitteln – mögliche Auslöser unerwünschter Arzneimittelwirkungen

Excipients in veterinary medicinal products – possible causes of adverse drug reactions

Der Praktische Tierarzt 102, 922–934

DOI: 10.2376/0032-681X-2141

Eingereicht: 9. Februar 2021

Akzeptiert: 19. Mai 2021

Publiziert: 09/2021

Zusammenfassung

Interaktive Fortbildung zu diesem Artikel: Nehmen Sie teil und sichern Sie sich eine ATF-Stunde. Die Teilnahme ist online in der vetline-Akademie möglich und für Abonnenten von Der Praktische Tierarzt kostenfrei. Hier geht es zur Fortbildung

Neben den arzneilich wirksamen Bestandteilen können auch die in Arzneimitteln enthaltenen Hilfsstoffe unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) hervorrufen. Informationen über das Potenzial dieser Stoffe, unerwünschte Wirkungen auszulösen, basieren oft auf Erfahrungen aus der Humanmedizin. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über verschiedene Hilfsstoffe, welche auch in Tierarzneimitteln enthalten sind und als mögliche Auslöser von UAW in Betracht kommen. Um zusätzliche Einsichten zu gewinnen, wurde die Pharmakovigilanz-Datenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hinsichtlich potenziell mit diesen Stoffen assoziierter Reaktionen analysiert. Durch Hilfsstoffe ausgelöste unerwünschte Reaktionen können sich sowohl lokal als auch systemisch manifestieren. Neben typischen Hypersensitivitätsreaktionen, wie zum Beispiel Hautreaktionen oder anaphylaktischen/anaphylaktoiden Reaktionen, kommen auch dosisabhängige Wirkungen, entsprechend dem pharmakologisch-toxikologischen Profil der Stoffe, in Betracht.

Arzneimittelbestandteil
Nebenwirkung
Pharmakovigilanz
Hypersensitivität

Summary

In addition to the active substances, the excipients contained in drugs can also cause adverse drug reactions (ADR). Information about their potential to cause adverse effects is often based on experience in human medicine. This article gives an overview of various excipients which are also contained in veterinary medicinal products and might be considered as possible causes of ADRs. In order to gain additional insight, the pharmacovigilance database of the Federal Office of Consumer Protection and Food Safety (BVL) was analysed for reactions potentially associated with these substances. Adverse reactions caused by excipients can manifest both locally and systemically. In addition to typical hypersensitivity reactions, for example skin reactions or anaphylactic/anaphylactoid reactions, dose-dependent effects, corresponding to the pharmacological-toxicological profile of the substances, may also occur. 

pharmaceutical ingredient
side effect
pharmacovigilance
hypersensitivity

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen