Kleintierpraxis Logo

Kleintierpraxis

Hepatische Transitzeit des Signalverstärkers SonoVue ® beim lebergesunden Hund in Narkose

Kleintierpraxis 57, 573-582

DOI: 10.2377/0023-2076-57-573

Publiziert: 11/2012

Zusammenfassung

Gegenstand und Ziel der Untersuchung war der Einsatz des Ultraschallkontrastmittels SonoVue® zur Ermittlung der hepatischen Transitzeit bei lebergesunden Hunden. Untersucht wurden 45 lebergesunde Hunde aus dem Patientengut der Klinik für Kleintiere der Universität Leipzig. Ausschlusskriterien waren Leber- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Tumorleiden. Die Kontrastmitteluntersuchungen erfolgten am narkotisierten Tier. Das Kontrastmittel wurde intravenös appliziert. Die Zeitdifferenz zwischen Ankunft in den Leberarterien bis zum Erreichen der Lebervenen wird als hepatische Transitzeit definiert. Die Auswertung erfolgte von zwei unabhängigen Betrachtern sowie einer im Ultraschallgerät installierten Analysesoftware (TIC; time-intensity curve). Erfasst wurden zusätzlich von jedem Patienten die Blutflussgeschwindigkeiten in der Aorta abdominalis und den Lebervenen vor und nach der Kontrastmitteluntersuchung. Ebenfalls sind die Ankunftszeiten des Kontrastmittels in den Leberarterien und Lebervenen ermittelt worden. Diese Daten wurden mit den Angaben zu Alter, Geschlecht und Gewicht verglichen. Die ermittelten Ankunftszeiten des Kontrastmittels wurden mit den Blutflussgeschwindigkeiten des jeweiligen Patienten korreliert. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die hepatische Transitzeit des Kontrastmittels SonoVue® beim lebergesunden Hund bei 9,82 s mit einer Standardabweichung (standard deviation, SD) von 1,3 s liegt. Damit ist sie ca. 1 s kürzer als beim Menschen. In anschließenden Studien muss bei Hunden mit nachgewiesenen Lebermetastasen die hepatische Transitzeit ermittelt werden. Entsprechen die Ergebnisse denen aus der Humanmedizin, so ist mit einer Verkürzung der hepatischen Transitzeit zu rechnen. Insbesondere bei bekanntem Primärtumor könnte mit dieser Methode eine Metastasierung früher erkannt werden.
Ultraschall
Leber
Kontrastmittel
Metastasen

Summary

Hepatic transit time of the contrast medium SonoVue® in anaesthetised dogs with healthy livers
The ultrasound contrast medium SonoVue® was used to determine the hepatic transit (HTT) time in dogs with healthy livers. 45 dogs with a healthy liver from the patient population of the Clinic for Small Animals of the University of Leipzig were examined. The criteria for exclusion from the examination were hepatic and cardiovascular disease, as well as tumours. The examination took place with the animal under general anaesthesia. The SonoVue® was applied intravenously. HTT is defined as the difference in time between a contrast’s arrival in the hepatic arteries and its reaching the hepatic veins. The analysis was performed by two independent observers and by an analysis software installed in the ultrasound unit (TIC; time-intensity curve). The blood flow speed in the abdominal aorta and in a hepatic vein both before and after the contrast medium examination was recorded for each patient. In addition, the arrival times of the contrast medium in the hepatic arteries and hepatic veins were determined. These data were compared with the age, sex and weight details of the patients. The arrival times of the contrast medium were analyzed in relation to the blood flow speeds of the patient. The HTT of SonoVue® for dogs with a healthy liver was found to be 9.82 s (standard deviation, SD: 1.3 s); this is one second shorter than in humans. In future studies, the HTT of dogs with proven hepatic metastases should be determined. If the results are similar to the HTT in humans, a reduction in the HTT is to be expected. This would mean that liver metastases in canine patients with a known primary tumour could be detected earlier.
ultrasound
liver
contrast media
metastases

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen