Taschenrechner bei der Steuererklaerung
Foto: FrankU - Fotolia.com

Selbstständigkeit

Gründung − wo kann der Steuerberater helfen?

Businessplan, Bankgespräch, Finanzamt-Hilfe! Nicht verzagen: Viele Aufgaben kann Ihnen der Steuerberater abnehmen.

Was wichtig ist:

  • Das Konzept einer Praxis sollte wohl überlegt sein.
  • Planen Sie ausreichend Zeit ein! (Sechs Monate plus)
  • Suchen Sie sich einen Steuerberater mit Branchen-Expertise
  • Zögern Sie nicht, den Steuerberater mit Fragen zu löchern.

Aufgaben, die anfallen und vom Steuerberater unterstützt werden können:

Administrative Aufgaben

Ihre Selbstständigkeit muss bei den Behörden angemeldet werden. Der Steuerberater wird aus diesem Grund:

  • Ihre Selbstständigkeit beim Finanzamt anmelden, woraufhin Sie eine Steuernummer erhalten.
  • Eine Betriebsnummer bei der Agentur für Arbeit anfordern, mit der Sie Sozialversicherungsbeiträge überweisen können.
  • Die Praxis bei der Berufsgenossenschaft melden, welche finanzielle Unterstützung z. B. bei Arbeitsunfällen liefert.

Business-Plan, Vorbereitung des Bank-Gesprächs

Folgende Punkte müssen (zum Teil gemeinsam mit dem Steuerberater) erarbeitet werden:

  • Konzept der Praxis – Lebenslauf und persönliche Angaben, Idee der Praxis, Standort und Wettbewerbssituation, Unternehmerrechtsform, Personalbedarf
  • Finanzierung – Übersicht über Eigenkapital (+ Sicherheiten – gibt es z. B. Immobilien?) sowie geplantes Fremdkapital
  • Investitionen – Gerätschaften, Einrichtung etc., im Idealfall zieht der Tierarzt hierfür einen Experten für Praxiseinrichtung hinzu
  • Betriebliche Ergebnis- und Liquiditätsplanung – Umsatz- und Kostenplanung unter Einbeziehung von geplanten Investitionen und vorgesehenem Personal sowie Eigen-und Fremdmitteln
  • Privatbedarf – Kosten, die Sie zum Leben benötigen (Miete, Versicherungen, Urlaub, Kosten für „Lebensqualität“)

Personal, Gründungszuschuss

Können Sie sich Personal leisten und haben Sie Anspruch auf einen Gründer-Zuschuss. Auch hier kann Sie der Steuerberater beraten.

Die betriebswirtschaftliche Auswertung

Wenn die Praxis läuft, kann der Steuerberater Sie bei Gehaltsabrechnungen, der Buchhaltung sowie dem Jahresabschluss und Steuererklärungen unterstützen. Eine ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens liefert die sogenannte betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA). Mithilfe der BWA, welche neben dem Gewinn auch Berechnungen zur Liquidität der Praxis enthält und gebundene Privatausgaben berücksichtigt, kann ermittelt werden, wie es der Praxis finanziell geht und wie viel Geld dem Praxisinhaber demnach für private Ausgaben zur Verfügung stehen. Sie liefert dem Praxisinhaber zudem rechtzeitig Informationen darüber, ob die in der Praxis erarbeitete Liquidität für die Finanzierung der bestehenden Verpflichtungen und Ansprüche ausreicht oder eben nicht.

Kleine Würfel, auf denen Steuer steht liegen auf Geld
Foto: Coloures-pic - Fotolia.com

Praxisführung

Steuernachzahlungen nach Corona?

In der Corona-Krise sind Steuerstundungen, Erstattungen und Zuschüsse eine Hilfe. Doch denken Sie daran: Irgendwann wird abgerechnet. Wann stehen die Steuernachzahlungen an?

Hände über denen Geld und ein Fragezeichen schwebt
Foto: sasun Bughdaryan - stock.adobe.com

Frauen und Finanzen

Packs an - Schritt für Schritt zur finanziellen Unabhängigkeit

Von der Hand in den Mund: Insbesondere Frauen beschäftigen sich ungern mit Finanzen. Schlecht nur, wenn im Alter dann nur noch Luft zum Leben bleibt. Drei erste Schritte, die jedermann und jede Frau gehen sollte.

Journal Club Logo

Journal Club

Normale Alterungsprozesse oder EOTRH?

Die Diagnose equine odontoclastic tooth resorption and hypercementosis (EOTRH) wird mithilfe von Röntgenbildern gestellt. Unklar ist, wie hoch die Prävalenzen in Deutschland sind und ob die Erkrankung unterdiagnostiziert ist.

Journal Club Logo

Journal Club

Kurkumine, grüner Tee und Kollagen

Diese potenziell entzündungshemmende Mischung von Nahrungsergänzungsmitteln wurde – ergänzend zu einer Diät – an Hunden mit Osteoarthritis getestet.

Alles neu macht der … Juli: vetline.de präsentiert sich ab sofort in neuem Design und mit verbesserter Funktion!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.