Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

Fallbericht: Septische Perikarditis bei einer Katze

Case report: septic pericarditis in a cat

Der Praktische Tierarzt 100, 124-131

DOI: 10.2376/0032-681X-1834

Publiziert: 01/2019

Zusammenfassung

Eine zwei Jahre alte, weiblich-kastrierte Europäisch Kurzhaarkatze wurde aufgrund von Apathie und Dyspnoe vorgestellt. Es wurde ein hochgradiger Perikarderguss mit Perikardtamponade festgestellt. Es erfolgte eine Perikardiozentese, die Analyse ergab ein purulentes Exsudat und führte zu der Diagnose einer bakteriellen Perikarditis. Die bakteriologische Untersuchung konnte Granulicatella elegans isolieren. Diese fakultativ anaeroben, grampositiven Kokken gehören zum Stamm der Firmicutes, welcher als Bestandteil der normalen Mundflora der Katze angesehen wird. Die Therapie bestand aus einer subtotalen Perikardektomie und intravenöser Antibiotika-Gabe (Amoxicillin- Clavulansäure und Metronidazol) für 48 Stunden, anschließend wurde auf orale Medikation umgestellt. Amoxicillin-Clavulansäure wurde für insgesamt sechs Wochen verabreicht. Die Katze blieb symptomfrei.

Die septische Perikarditis ist eine seltene Ursache des Perikardergusses bei Katzen. Granulicatella elegans wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht als Ursache für eine septische Perikarditis beschrieben. Die Kombination aus Perikardektomie und Antibiotika-Gabe führte zur vollständigen Remission der bakteriellen Perikarditis.

Perikarderguss
Perikarderkrankung
Granulicatella
Perikardektomie

Summary

A two-year-old, female neutered domestic Shorthair cat was presented with apathy and dyspnea. A high grade pericardial effusion with pericardial tamponade was noted. A pericardiocentesis was performed, the analysis revealed a purulent exudate and led to the diagnosis of a bacterial pericarditis. Microbial growth indicated Granulicatella elegans. These facultative anaerobic, gram-positive cocci belong to the phylum firmicutes, which is part of the cat’s normal oral flora.

Further therapy consisted of a subtotal pericardectomy and intravenous antibiotics (amoxicillin-clavulanic acid and metronidazole) for 48 hours. Amoxicillin-clavulanic acid was then administered orally for a total of six weeks. The cat remained recurrence free.

Septic pericarditis is a rare cause of pericardial effusion in cats. Granulicatella elegans has not been reported to cause septic pericarditis in the past. The combination of pericardectomy and antibiotics resulted in complete remission of the bacterial pericarditis.

pericardial effusion
pericardial disease
Granulicatella
pericardectomy

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.