Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Fallbericht: Intraorale Extraktion eines Backenzahns mit abgebrochener klinischer Krone am stehenden Pferd

Der Praktische Tierarzt 87, 965-968

Publiziert: 12/2006

Zusammenfassung

Der intraoralen Extraktion am stehenden,sedierten Pferd sollte wenn möglich der Vorzuggegenüber anderen Verfahren gegeben werden.

In den letzten Jahren hat im allgemeinendas Bewusstsein der Pferdehalterfür die Notwendigkeit regelmäßigerGebissuntersuchungen und -behandlungendeutlich zugenommen (Gaughan1998). Trotzdem werden dem Tierarztnoch häufig Pferde mit Backenzahnerkrankungenin fortgeschrittenen Krankheitsstadienvorgestellt (Hahn u. Köhler2002). Symptome wie Deformation einesKiefers, einseitiger Nasenausfluss, kariöserGeruch, Priemen, selektives Fressen,Inappetenz, Gewichtsverlust, Gebissprobleme,Kopfschiefhaltung werdenübersehen oder falsch gedeutet. Die genaueInspektion der Maulhöhle und ihrerumgebenden Strukturen führt dann häufigzu Diagnosen, wie fortgeschrittenerKaries, Pulpitis, Peridontitis, periapikaleAbszesse, Zahnfrakturen, Zahnfistelnund sekundär durch erkrankte Oberkieferbackenzähneverursachte Sinusitiden(Easley 1999, Lowder u. Mueller 1998).Derartige Diagnosen können eine Indikationfür die notwendige Entfernungdes Zahnes darstellen (Easley 1997, Howarth1995, Lowder 1999). In der Literatur(u.a. Easley 1999) sind dazu folgendeMethoden beschrieben:Intraorale ExtraktionAusstempeln mittels TrepanationExtraktion nach Zerteilung desZahnes über BuccotomieAusstempeln über eine Knochenflap-Öffnung.Sofern es möglich ist, sollte...

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen