Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Eine Übersicht der Interaktion von Bacillus anthracis mit Zellen der angeborenen Immunabwehr

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 119

Publiziert: 05/2006

Zusammenfassung

Bacillus anthracis Sporen verursachen natürliche Infektionen und können außerdem als biologische Waffe eingesetzt werden. Die angeborene Immunität stellt eine erste Schutzfunktion gegen eindringende Bakterien dar und spielt mit großer Wahrscheinlichkeit eine zentrale Rolle bei dieser akuten Infektionskrankheit. Die Mechanismen von B. anthracis diese Immunreaktionen zu umgehen sind bisher nur unzureichend erklärt. Humaner Lungenmilzbrand weist eine sehr hohe Mortalität auf, während die dermale Verlaufsform nur lokale Veränderungen hervorruft und in der Mehrheit aller Fälle spontan abheilt. Bei der dermalen Form infiltrieren neutrophile Granulozyten den Infektionsherd, dies wird bei der pulmonalen Form nur selten beschrieben. Es soll deshalb untersucht werden, ob neutrophile Granulozyten B. anthracis abtöten und damit den Krankheitsverlauf deutlich positiv beeinflussen können. In der folgenden Übersicht wird die Interaktion von B. anthracis mit verschiedenen Zellen der angeborenen Immunität beschrieben. Die vorgestellten Daten legen nahe, dass die rechtzeitige Einwanderung neutrophiler Granulozyten während des Hautmilzbrand, und gegebenenfalls weiterer Verlaufsformen, zur lokalen Eindämmung dieser Infektion führen kann. Dabei spielen möglicherweise neutrophile Granulaproteine, die sogenannten M-Defensine eine entscheidende Rolle.

Summary

Bacillus anthracis spores cause natural infections and can be used as biological weapons. The innate immune response is the first line of defence against invading pathogens and is likely to play a central role in this acute infection. To date the immune evasion mechanisms of B. anthracis are not well understood. Infection by inhalation with B. anthracis, the etiological agent of anthrax, is almost always lethal, yet cutaneous infections usually remain localized and resolve spontaneously in the majority of cases. Neutrophils are typically recruited to cutaneous but seldom to other forms of anthrax infections, raising the possibility that neutrophils kill B. anthracis. This is an overview of the interaction of B. anthracis with innate immune cells which also focuses on recent data on the role neutrophils play in anthrax pathogenesis. These data suggest that the timely recruitment of neutrophils can control the cutaneous and possibly other forms of B. anthracis infections and that the neutrophil granule proteins, M-defensins, play an important role in the potent anti-B. anthracis activity of neutrophils.

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.