news4vets Logo

news4vets

Ein absoluter Notfall

Eine Urolithiasis zählt zu den häufigsten Erkrankungen bei Schaf- und Ziegenböcken und kann schnell zum Tod der Tiere führen. Rechtzeitiges Erkennen, Behandeln sowie ausreichende Prophylaxe sind essentiell.

Die teilweise oder vollständige Verlegung der Harnröhre durch Harnsteine oder -grieß ist bei Schaf- und Ziegenböcken eine der häufigsten Erkrankungen. Unbehandelt führt die Urolithiasis meist zum Tod. Neben Zuchtböcken und kastrierten Hobbytieren sind auch Mastlämmer mit intensiver, getreidereicher Fütterung betroffen. Julia Schoiswohl und Reinhild Krametter-Frötscher von der Vetmeduni Vienna schildern Krankheitsbild, Diagnostik und therapeutische Maßnahmen.

Den kompletten Artikel können Sie als PDF herunterladen.

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF NFV_201902_0038_onl300.pdf (5.53 MB) herunterladen möchten