Image
Foto:

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Effect of two different additional water sources on health and welfare parameters in farmed Pekin ducks (Anas platyrhynchos f. d.)

Auswirkungen zweier zusätzlicher Wasserangebote auf Parameter der Tiergesundheit und des Tierwohls bei konventionell gehaltenen Pekingenten (Anas platyrhynchos f. d.)

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 130, 273-280

DOI: 10.2376/0005-9366-16028

Publiziert: 11/2017

Summary

The aim of the study was to investigate the effects of two open water sources on health and welfare parameters in Pekin ducks. The experiments were conducted on two commercial farms. Fattening stables on both farms differed regarding type of water supply and flooring systems: group 1: nipple drinkers (partly slatted floor), groups 2 (partly slatted floor) and 3 (straw bedded floor): additionally certain modified cup drinkers, and group 4 (straw bedded floor): additionally troughs. During the fattening n = 100 randomly selected birds per group were scored regarding condition of integument on three sampling dates. Water from the different sources was analysed for bacterial counts. The trial was repeated four times. The water source affected conditions of foot pads (P ≤ 0.0001). Birds with access to nipple drinkers only showed the highest foot pad scores at the end of the fattenings, whereas ducks in group 4 showed the best foot pad conditions (P ≤ 0.0001). The water source affected plumage condition (P ≤ 0.0001). Ducks provided with nipple drinkers had a cleaner plumage at the end of the fattenings than all other groups (P ≤ 0.0001). Higher bacterial counts were found in both water resources when compared to the nipple drinkers. Therefore, it may be expedient to provide nipple drinkers for drinking water supply in Pekin ducks and additional open water sources for welfare purposes. Production systems with an additional water supply may challenge the livestock owner as ducks face poorer biosecurity. Thus, production systems with additional open water sources require an intensive management. The results of the current study give an applied and practical insight on the effect of additional water supplies on different health and welfare parameters. However, further studies are needed when investigating detailed risk factors as farm effects could not be considered in the current study.

floor husbandry
poultry
foot pad dermatitis
plumage

Zusammenfassung

Ziel dieser Studie war die Untersuchung der Auswirkungen von zwei unterschiedlichen offenen Wasserressourcen auf das klinische Erscheinungsbild von Pekingmastenten unter Praxisbedingungen an zwei verschiedenen Standorten. Die Ställe beider Betriebe waren mit unterschiedlichen Wasserangeboten und Bodengestaltungen ausgestattet: In Gruppe 1 befanden sich Nippeltränken über 25 % Teilperforation der Bodenfläche, in Gruppe 2 (25 % Teilperforation) und Gruppe 3 (Volleinstreu) zusätzlich Wassertrichter sowie in Gruppe 4 zusätzlich Wassertrichter und Flachbecken (Volleinstreu). Je n = 100 Tiere pro Gruppe wurden an drei Terminen während der Mastphase hinsichtlich des Zustandes des Integuments bonitiert. Vier Wiederholungen wurden durchgeführt. Die Wasserressourcen beeinträchtigten den Zustand der Paddel. Tiere mit ausschließlichem Zugang zu Nippeltränken, über der Teilperforation, zeigten am Mastende die stärksten Paddelläsionen; die geringsten Veränderungen waren bei zusätzlichem Zugang zu Wassertrichtern und Flachbecken vorhanden (P ≤ 0,0001). Tiere, die ausschließlich mit Nippeltränken, über der Teilperforation, gehalten wurden zeigten an Mitte und Ende der Mastphasen ein saubereres Gefieder im Vergleich zu allen anderen Gruppen (P ≤ 0,0001). Proben aller Wasserressourcen wurden mikrobiologisch untersucht. Wassertrichter und Flachbecken enthielten deutlich höhere Keimzahlen im Vergleich zu den Nippeltränken. Aus tierhygienischer Sicht erscheint die Tränkwasserversorgung der Tiere mit Nippeltränken und der zusätzliche Einsatz von offenen Wasserangeboten zum Ausleben von wasserassoziierten Verhaltensweisen sinnvoll. Offene Wasserangebote erhöhen auf landwirtschaftlichen Betrieben die Anforderungen an das Management unter anderem im Hinblick auf Wasserqualität und Einstreumanagement. In der vorliegenden Studie zeigten sich keine negativen Effekte auf die Tiergesundheit durch den Einsatz von Wassertrichtern und Flachbecken. Weitere Untersuchungen der Auswirkungen offener Wasserressourcen auf den Gesundheitsstatus von Pekingmastenten unter Praxisbedingungen sind erforderlich, da spezielle Faktoren wie Betriebseffekte in der vorliegenden Studie nicht hinreichend Berücksichtigung finden konnten.

Bodenhaltung
Geflügel
pododermatitis
Gefieder

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.