Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Die Suche nach neuen Antibiotika – mögliche Strategien und aktuelle Ansätze

The search for novel antibiotics – strategies and current approaches

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 127, 498-512

DOI: 10.2376/0005-9366-127-498

Publiziert: 09/2014

Zusammenfassung

Aufkommen und zunehmende Prävalenz resistenter Pathogene vor allem in intensivmedizinischen Einrichtungen machen die Erforschung und Entwicklung neuer antimikrobieller Wirkstoffe und neuer Therapieansätze unverzichtbar. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über neue Moleküle, die gegenwärtig in Forschung und Entwicklung bearbeitet werden. Die dem Artikel zugrunde liegenden Daten stammen aus der Literatur, veröffentlichten Kongress-Abstracts und von öffentlich zugänglichen Webseiten der Zulassungsbehörden und privater Firmen. Neue Moleküle mit verbesserten antibakteriellen oder pharmakologischen Eigenschaften basieren auf etablierten Klassen wie den Beta-Laktamen, Chinolonen, Makroliden, Tetrazyklinen und Pleuromutilinen. Darüber hinaus wird gegenwärtig in unterschiedlichen Forschungs- und Entwicklungsphasen aber auch an Molekülen gearbeitet, die neue, therapeutisch bislang nicht genutzte bakterielle Zielstrukturen angreifen. Ein komplett neuer therapeutischer Ansatz ist die Erforschung der bakteriellen Virulenz als Zielstruktur. Neutralisierende Antikörper gegen bakterielle Toxine werden bereits erfolgreich therapeutisch eingesetzt und dienen als Vorbild für die Antivirulenz-Strategie. Für einige Virulenz-Faktoren wurde bereits gezeigt, dass sie sinnvolle Zielstrukturen für kleine Moleküle sind.

etablierte Wirkstoffgruppen
neue Zielstrukturen
Virulenz

Summary

The emergence and increasing prevalence of resistant pathogens primarily in intensive care units demand the discovery and development of new antimicrobial agents and new therapeutic approaches. This review provides an overview of new antibacterial agents that are currently in research and development pipelines. Data were collected from published literature, meeting abstracts, public government and company websites. Well-known antibacterial classes like betalactams, quinolones, macrolides, tetracyclines, and pleuromutilins are represented by new molecules with enhanced antibacterial or pharmacological properties. Furthermore, compounds acting on targets not previously exploited are in various stages of research and development. Targeting bacterial virulence is an alternative approach to antibacterial therapy. Neutralizing bacterial toxins by using antibodies is an established anti-virulence strategy which encourages increased research into other virulence targets. Certain virulence factors have already been shown to be meaningful targets for small molecules.

well-known antibacterial structures
new targets
virulence

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF BMW_2014_11_12_0498_onl300.pdf (1.09 MB) herunterladen möchten