Image
Foto:

Journal Club

Die Nadelchallenge

Wer trifft den Punkt am besten? Forscher wollten wissen, inwieweit sich das Ausbildungs- und Trainingsniveau von Tierärzten auf ein exaktes Platzieren der Akupunkturnadeln auswirkt.

Akupunktur wird mittlerweile in vielen veterinärmedizinischen Bereichen wie zur Schmerzkontrolle, bei neurologischen und gastrointestinalen Erkrankungen, in der Verhaltenstherapie, Dermatologie und auch in der Notfallmedizin eingesetzt. Doch: Wie akkurat können in Akupunktur ausgebildete Tierärzte die Nadeln setzen?

Schlechte Umfragewerte
Eine Umfrage der American Veterinary Medical Association (AVMA) aus dem Jahr 2000 zeigte noch deutliche Defizite bei der Ausbildung junger Tierärzte im Bereich komplementäre und alternative Veterinärmedizin. Bei einer erneuten Umfrage zeigte sich zwar ein besseres Ergebnis bezüglich Lehre und Anwendung an den US-amerikanischen Bildungseinrichtungen; wie genau die späteren Tierärzte stachen, blieb aber ungeklärt. Die genaue Platzierung der Nadeln spielt jedoch die bedeutendste Rolle für die Wirksamkeit der Akupunkturtherapie.

Bitte piksen Sie jetzt!
Insgesamt sieben Tierärzte bzw. Tiermedizinstudenten platzierten unabhängig voneinander sechs Akupunkturnadeln in einen Hundekadaver. Zwei von ihnen waren auf Akupunktur spezialisierte Tierärzte mit großer Routine, die gleichzeitig das Fach an einer veterinärmedizinischen Bildungseinrichtung lehrten, drei waren dort als Interne angestellte Tierärzte und zwei weitere Tiermedizinstudenten, die gerade ein vierwöchiges Praktikum im Bereich absolviert hatten.

Röntgenkontrolle
Sämtliche Nadelplatzierungen wurden mithilfe digitalen Röntgens überprüft. Es stellte sich heraus, dass die routinierten Tierärzte tatsächlich die besten Ergebnisse erzielten. Jedoch merkten die Autoren an, dass es teils sehr hohe intraindividuelle Unterschiede bei der exakten Platzierung gab. Mehr Training scheint angebracht. Eine höhere Anzahl von Studienteilnehmern ebenso. Lason

Originalpublikation:
Yang T, Shmalberg J, Hochman L, Miscioscia E, Brumby M, McKenna K, Roth A (2017): Comparison of Point Placement by Veterinary Professionals with Different Levels of Acupuncture Training in a Canine Cadaver Model. J Acupunct Meridian Stud 10(5): 360–370. DOI 10.1016/j.jams.2017.08.002

Image
Rennpferde dürfen schon sehr früh ins Training starten.
Foto: jentz5262 - Fotolia.com

Pferdesport

3. Mai 2022

Projekt HorseWatch: Tierschutz bei der Ausbildung junger Pferde

In welchem Alter sollten junge Pferde mit der sportlichen Ausbildung beginnen? Die Auswirkungen des frühen Trainings werden im Verbundprojekt HorseWatch umfassend untersucht.

Image

news4vets

19. März 2019

Sattelkunde: Tool für den ganzheitlichen Therapieansatz

Der moderne Tierarzt muss vielschichtig, umsichtig und viel wissend sein. Ebenso wichtig wie studiertes Wissen ist auch die Erkenntnis, wann Expertise aus anderen Gebieten eingeholt werden sollte: vom Huf-Experten bis hin zum Sattler.

Image

Journal Club

17. April 2019

Kühl-Gamaschen zur Laminitis- Prophylaxe

Die Kryotherapie der Pferdezehe ist die einzige evidenzbasierte Prophylaxe für Sepsis-assoziierte Laminitis. Doch wirklich praktisch ist ein mit Eis und Wasser gefüllter Beutel um den Huf nicht. Wissenschaftler aus den USA haben Effizienz und Sicherheit einer Kühl-Gamasche untersucht.

Image
Foto: Countrypixel - stock.adobe.com

Journal Club

23. März 2021

Das Potenzial von Pflanzen als Therapeutika bei boviner Mastitis

Die gebräuchlichste Behandlung der Mastitis besteht in der intramammären Antibiotikaapplikation. In mehrfacher Hinsicht gewinnt die Suche nach alternativen Behandlungswegen an Bedeutung.