Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Die Laryngoplastik: Intraoperative und postoperative Komplikationen

Equine laryngoplasty: Intraoperative and postoperative complications

Der Praktische Tierarzt 95, 620-627

Publiziert: 06/2014

Zusammenfassung

Bei Pferden mit Hemiplegia laryngis sinistra wird häufig eine Laryngoplastik in Kombination mit einer Ventrikulokordektomie durchgeführt. Die damit verbundenen Komplikationen sind vielfältig und können in intraoperative sowie frühzeitige und spätere postoperative Komplikationen unterteilt werden. Zu den intraoperativen Komplikationen zählen Blutungen, Penetration der Larynxmukosa mit der Prothese sowie das Abbrechen der Nadel. Unmittelbar postoperativ auftretende Komplikationen sind Dysphagie und Husten, plötzlicher Verlust der Abduktion des Aryknorpels, Serombildung, Infektionen und Fadenfistelbildung. Spät auftretende postoperative Komplikationen sind fortschreitender Verlust der Abduktion des Aryknorpels, chronischer Husten, Dysphagie und dynamische obere Atemwegsprobleme wie Instabilität des weichen Gaumens, Kollaps der Aryepiglottisfalte und der Stimmfalte. Die Laryngoplastik in Kombination mit einer Ventrikulokordektomie führt zur Verbesserungen von Leistungsinsuffizienz und Reduktion von Atemgeräuschen bei Rennpferden, Sportpferden und Kaltblütern, welches durch viele Untersuchungen dokumentiert wurde. Der Nutzen dieses Eingriffs überwiegt deutlich die damit verbundenen Komplikationen, vorausgesetzt, diese werden früh erkannt und richtig behandelt.

Laryngoplastik
Komplikation
Hemiplegia

Summary

Larnygoplasty and concurrent ventriculocordectomy is a common treatment for equine idiopathic left laryngeal hemiplegia. Complications of this procedure are numerous and variable. They occur intraoperatively, immediately post operatively and longer term postoperatively. Hemorrhage, penetration of the larynx mucosa with the prosthesis and needle breakage are potential intraoperative complications. In the immediate postoperative period, dysphagia and coughing due to excessive arytenoid cartilage abduction, sudden loss of abduction, seroma formation, infections and suture fistula formation are among the most common complications. Longer term complications include gradual loss of abduction, chronic coughing and dynamic collapse of the upper airway due to palatal instability, aryepiglottic fold and vocal fold collapse. The benefits of laryngoplasty to improve poor performance and upper airway noise are clearly documented in race horses, sport horses and draught horses and clearly outweigh the complications associated with the procedure, especially if these are diagnosed early and managed appropriately.

laryngoplasty
complications
idiopathic left laryngeal

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen