Image
Des einen Freud, der anderen Leid: Silvesterraketen und Böller versetzen viele Tiere in Panik. Mit weiten Pupillen duckt sich diese Katze in ihrem 
Versteck, die Ohrmuscheln sind leicht abgesenkt.
Foto: Елена Беляева - stock.adobe.com
Des einen Freud, der anderen Leid: Silvesterraketen und Böller versetzen viele Tiere in Panik. Mit weiten Pupillen duckt sich diese Katze in ihrem Versteck, die Ohrmuscheln sind leicht abgesenkt.

news4vets

Die Behandlung von Geräuschphobien

Was lässt sich aus tierärztlicher Sicht raten, wenn Hunde, Katzen oder Hauskaninchen – nicht nur zu Silvester – in Panik geraten?

Jetzt registrieren und weiterlesen!

Sind Sie Tierärztin/Tierarzt? Registrieren Sie sich jetzt! Auf vetline.de haben Sie als registrierter Nutzer Zugang zu Fachartikeln, Zusammenfassungen aktueller Veröffentlichungen aus der internationalen Literatur sowie aktuellen Berichten aus Veterinärmedizin und Praxismanagement.

Jetzt registrieren

Image
Jagdhunde sollten möglichst wenig Kontakt zu Wildschweinen haben.
Foto: eAlisa - stock.adobe.com

Tierseuche

20. Januar 2022

Aujeszkysche Krankheit beim Wildschwein – ein Risiko  für Hund und Katze?

Deutschland ist bereits seit 2003 frei von der Aujeszkyschen Krankheit. Doch beim Schwarzwild kommt das Pseudorabiesvirus weiterhin vor. 

Image
HeelVetHundephysio_008.jpeg
Foto: Sonja Bell
Sponsored Article

Akute Lahmheit beim Hund

19. Januar 2022

Spiel- und Sportverletzungen: Prävention und Therapie

Stumpfe Traumata wie Distorsionen oder Kontusionen sind häufige Verletzungsmuster, die sich Hunde beim Sport oder Spielen zuziehen. Eine schnell eingeleitete Therapie ist Grundvoraussetzung für eine komplikationslose Abheilung.

Image
Foto: shymar27 - stock.adobe.com

news4vets

19. Mai 2022

Gastrointestinale Parasiten des Pferdes

Die ESCCAP-Guidelines zeigen moderne Entwurmungskonzepte für Pferde auf. Dazu gehören die selektive Therapie und Prävention.

Image
Milchkühe: Bestandsbetreuung kann Erkrankungen vorbeugen.
Foto: agrarmotive - stock.adobe.com

Bestandsbetreuung

27. Dezember 2021

Tiergesundheitsmanager im Milchviehbetrieb

Tiergesundheitsbesuche im Milchviehbetrieb werden in Zukunft vorgeschrieben sein. Rinderpraktiker sollten ein gutes Beratungsangebot parat haben!